Lade Inhalte...

Meinung

Gute Alternative

18. April 2018 14:39 Uhr

Betreff: „Rückschritt“, Leserbrief von Mag. Elke Weissböck Auch ich nehme mit Entsetzen zur Kenntnis, dass eine zu Hause stattfindende Betreuung unseres Nachwuchses als „kontraproduktiv“ bezeichnet wird.

Betreff: „Rückschritt“, Leserbrief von Mag. Elke Weissböck

Auch ich nehme mit Entsetzen zur Kenntnis, dass eine zu Hause stattfindende Betreuung unseres Nachwuchses als „kontraproduktiv“ bezeichnet wird.

Was muss die Schreiberin für Mütter, Großmütter kennengelernt haben oder am eigenen Leib erfahren haben, dass sie zu dieser Ansicht kommt?

Ich bin durchaus der Meinung, dass Mütter, die ihre Kinder – meist werden es ja in so einem Falle mehrere sein – zu Hause betreuen und erziehen, einer Förderung würdig sind.

Wenn die Lehrer heute klagen, dass die Kinder ohne jede Erziehung in den Schulprozess eingegliedert werden und dabei die größten Probleme auftauchen, so frage ich mich:

Wie produktiv war da die außerhäusliche Erziehung? Ich schätze die Arbeit der Kindergartenpädagogen durchaus sehr hoch ein, aber eine auf die Individualität des Kindes eingehende und liebevolle Begleitung im eigenen Heim stellt immer noch eine mehr als gute Alternative zu den öffentlichen Einrichtungen dar.

Hermine Schubert,

Enns

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less