Lade Inhalte...

Wiens teuerste Wohnung ist um 32,5 Millionen zu haben

20.März 2021

Wiens teuerste Wohnung ist um 32,5 Millionen zu haben
Das Palais „Am Parkring 14“ in Wien

Acht Schlafzimmer, acht Badezimmer, insgesamt 1100 Quadratmeter Wohnfläche – dazu kommt ein eigener Concierge, ein Service wie im Fünf-Sterne-Hotel sowie Massagen im dazugehörigen Spa- und Fitnessbereich. Das alles und noch mehr bietet Wiens teuerste Wohnung, die nun auf den Markt gekommen ist. Das Apartment mit dem klingenden Namen "Bel Etage" mit der Adresse "Am Parkring 14" kostet 32,5 Millionen Euro. Es ist das exklusivste Immobilienprojekt Österreichs:

Neben einem modernen Loft darf der Käufer auch restaurierte, historische Prunkräume und eine Prunkstiege sein Eigen nennen, die Raumhöhe liegt wie in einem Schloss bei 5,40 Meter.

Wiens teuerste Wohnung ist um 32,5 Millionen zu haben
Prunkraum in Gold

"Umgeben von prachtvollen Details wie kostbaren Wandvertäfelungen oder wertvollen Deckengemälden spürt der neue Besitzer die historische Vergangenheit", sagt Thomas Hopfgartner, Inhaber von Living De Luxe Real Estate. Er vermarktet die insgesamt zwölf Wohnungen in dem Palais, zwei davon sind verkauft.

Zusätzlich entstehen in dem Haus aus dem 19. Jahrhundert acht Residenzen (Kaufpreis zwischen 4,25 und 10,9 Millionen Euro) und zwei Penthouse-Wohnungen (9,5 bis 10,6 Millionen Euro).

Wiens teuerste Wohnung ist um 32,5 Millionen zu haben
Über den Dächern

Das Palais wurde nach den Entwürfen von Johann Romano von Ringe und August Schwendenwein von Lanauberg im Neorenaissance-Stil als Palais Henckel Donnersmarck erbaut. Es war ein Geschenk des Industriellen Hugo Henckel von Donnersmarck an seine Frau Laura. "In Verbindung mit der schönen Lage, dem herrlichen Ausblick und einem Service, der keine Wünsche offen lässt, zählen die Residenzen zur besten Adresse Wiens, wenn nicht sogar Europas", sagt Hopfgartner.

copyright  2021
22. September 2021