Lade Inhalte...

Wohnen

Tirol plant einen Mietpreisspiegel für alle Gemeinden

23. Oktober 2021 00:04 Uhr

Tirol plant einen Mietpreisspiegel für alle Gemeinden
Hohe Wohnkosten in Innsbruck

INNSBRUCK. Das Land Tirol will einen Mietpreisspiegel für alle Bezirke und Gemeinden erarbeiten.

Eine Datenbank, wie sie 2019 für die Landeshauptstadt Innsbruck erstellt wurde, soll im kommenden halben Jahr auf ganz Tirol ausgerollt werden, informierte das Land in einer Aussendung. Damit sollen die realen Mietkosten inklusive Betriebs- und Heizkosten regional erfasst werden. Ziel sei es auch, Unterstützungen für Wohnkosten treffsicherer zu machen.

Neben Salzburg sei Tirol das Bundesland mit den österreichweit höchsten Durchschnittsmieten, so Soziallandesrätin Gabriele Fischer (Grüne). Die Mindestsicherung spiele hier eine wichtige Rolle, um Menschen in finanzieller Not bei der Bewältigung ihrer Kosten für Lebensunterhalt, Wohnen und Krankenversorgung zu unterstützen. Steigende Mieten würden es für viele Menschen fast unmöglich machen, leistbaren Wohnraum zu finden, so Wohnbaulandesrätin Beate Palfrader (VP).

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less