Lade Inhalte...

Wohnen

Signas KaDeWe in Wien bekommt eigenen Namen

Von OÖN   29. Mai 2021 02:15 Uhr

Signas KaDeWe in Wien bekommt eigenen Namen
So soll das Warenhaus aussehen.

WIEN. Das geplante Wiener Kaufhaus des Immobilien- und Handelskonzerns Signa von Rene Benko und der thailändischen Central Group soll Ende 2021 einen eigenen Namen bekommen.

"Der Name des Warenhauses wird nicht KaDeWe Wien sein, sondern soll einen österreichischen Bezug haben. Es gibt Ideen", sagte der Chef der KaDeWe-Group, André Maeder. Die Immobilie werde je zur Hälfte im Eigentum von Signa und Central Group stehen. An der KaDeWe-Group hält die Central Group 50,1 Prozent, 49,9 Prozent entfallen auf Signa Retail. Die KaDeWe-Kaufhausimmobilien – KaDeWe in Berlin, Oberpollinger in München und Alsterhaus in Hamburg – gehören Signa Prime.

Das Wiener Kaufhaus nach Vorbild des Berliner KaDeWe samt Hotel und öffentlichem Park auf dem Dach entsteht auf dem Grund des früheren Leiner-Möbelhauses auf der Mariahilfer Straße. Die Abbrucharbeiten begannen Mitte Mai. Eröffnen soll es im Herbst 2024.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less