Lade Inhalte...

Wohnen

Saftige Strafen für touristische Zimmer-Vermieter im Lockdown

Von Roland Vielhaber  25. Dezember 2020 15:49 Uhr

Bis zu 30.000 Euro Strafe für Zimmeranbieter, auch Gäste werden zur Kasse gebeten

  • Lesedauer etwa 1 Min
Über die Weihnachtsfeiertage werden verschärft Kontrollen durchgeführt, ob das touristische Nächtigungsverbot eingehalten wird. Zahlreiche Gemeinden haben in den vergangenen Tagen nicht nur Hotelbetreiber, sondern auch private Zimmer-Vermieter in den Skigebieten über die bestehende Corona-Gesetzeslage informiert. Wer sich nicht daran hält, muss mit saftigen Strafen rechnen. Treffen kann es nicht nur den Vermieter, sondern auch die Urlauber – falls sie überhaupt ein Zimmer finden.