Lade Inhalte...

Wohnen

Immobilienmarkt auf dem Weg Richtung Vorkrisenniveau

08. Januar 2022 00:04 Uhr

WIEN. Die europäischen Immobilienmärkte dürften sich heuer insgesamt in Richtung des Vorkrisenniveaus bewegen: Das geht aus einer Analyse hervor, die der Immobiliendienstleister CBRE diese Woche veröffentlicht hat.

Demnach sollen die Gesamtinvestitionen in europäische Gewerbeimmobilien heuer um bis zu fünf Prozent steigen.

Weiters werde die Nachfrage nach Wohn- und Logistikimmobilien besonders stark bleiben. Die steigende Nachfrage der Nutzer und der begrenzte Bestand an erstklassigen Immobilien werden laut CBRE auch die Nachfrage der Investoren nach Büroimmobilien anheizen. Ohnehin gingen die Büromärkte in ganz Europa mit einer positiven Vermietungsdynamik ins neue Jahr. Diese Dynamik werde sich weiter verstärken. Das verfügbare Büroangebot scheint in einigen europäischen Städten seinen Höchststand erreicht zu haben, sodass CBRE für 2022 mit einer Verknappung des Angebots und einem Rückgang der Leerstände in vielen Märkten rechnet.

0  Kommentare 0  Kommentare