Lade Inhalte...

Erfinder Dyson verkauft 46-Millionen-Wohnung

24.Oktober 2020

Erfinder Dyson verkauft 46-Millionen-Wohnung
290 Meter hoher Guoco Tower

Berichten zufolge soll er erst vor etwa einem Jahr 54 Millionen Dollar (46 Millionen Euro) für die Wohnung hingeblättert haben.

Die dreigeschoßige Wohnung im 290 Meter hohen Guoco Tower verfügt nicht nur über einen Rundumblick über Singapur und seine Küste, sondern auch über eine Dachterrasse, einen Pool, einen "Weinkeller" mit Platz für 600 Flaschen und einen Butler.

Dyson hat sie erworben, nachdem sein Konzern seinen Sitz von England in den asiatischen Stadtstaat verlegt hatte. Er zahlte dafür den höchsten Preis, der jemals für ein Penthouse in der Finanzmetropole erzielt wurde.

Für welche Summe die exklusive Immobilie nun den Besitzer wechseln soll, wollte ein Sprecher des Unternehmers nicht sagen. Er betonte lediglich, dass Dysons Firma trotz des Verkaufs seine geschäftlichen Aktivitäten in Singapur unvermindert fortsetze.

Kurz nach der teuren Penthouse-Wohnung hat der Unternehmer in Singapur ein Haus um 45 Millionen Dollar mit direktem Blick auf den als Unesco-Welterbe gelisteten Botanischen Garten von Singapur gekauft.

Dyson wurde wegen des nach ihm benannten beutellosen Staubsaugers weltbekannt. Der 73-Jährige ist Gründer des gleichnamigen Unternehmens. Laut Forbes-Magazin gehört der Self-Made-Milliardär zu den 1000 reichsten Menschen. Die im Jänner 2019 verkündete Verlegung der Konzernzentrale nach Singapur hat Kritik hervorgerufen. Dyson ist auch einer der prominentesten Befürworter des Brexit. Ende 2018 hatte er den Abbruch der Verhandlungen mit der EU und einen ungeregelten Austritt Großbritanniens gefordert.

copyright  2021
22. September 2021