Lade Inhalte...

Corona: Nur wenige wollen im größeren Familienverband leben

20.Juni 2020

Corona: Nur wenige wollen im größeren Familienverband leben
Familie unter einem Dach: Wunsch gering

Das geht aus einer repräsentativen Umfrage von Raiffeisen Immobilien hervor, die diese Woche präsentiert wurde. Nur bei 13 Prozent der Befragten ist durch die Pandemie der Wunsch aufgekommen, im größeren Familienverband zu leben – also etwa gemeinsam mit Eltern oder Großeltern, aber auch mit Kindern, die bereits ausgezogen sind. Mit 16 Prozent ist der Wunsch bei Frauen stärker ausgeprägt. Auch bei den 40- bis 50-Jährigen ist der Wunsch mit 17 Prozent stärker vorhanden: Raiffeisen Immobilien führt das darauf zurück, dass die Eltern dieser Altersgruppe häufig bereits betagt und pflegebedürftig sind.

copyright  2021
07. Mai 2021