Lade Inhalte...

Wohnen

Bürovermietung: 2021 schwächstes Jahr in Wien

11. Dezember 2021 00:04 Uhr

Bürovermietung: 2021 schwächstes Jahr in Wien
Heuer rund 160.000 Quadratmeter

WIEN. Auf dem Bürovermietungsmarkt in Wien wird das zu Ende gehende Jahr 2021 nach Meinung des Immobilienberaters CBRE das bisher schwächste seit Aufzeichnungsbeginn.

Gründe seien die geringe Fertigstellungsleistung, die niedrige Leerstandsrate von 4,3 Prozent und die Verzögerung von Standortentscheidungen. Erst ab 2023 dürfte sich der Büromarkt in Wien entspannen, da die Pipeline an neuen Fertigstellungen bis 2024 mit 440.000 Quadratmetern gut gefüllt sei.

Heuer wurden laut CBRE bis September rund 105.000 Quadratmeter und damit um 30 Prozent weniger als im gleichen Zeitraum 2020 vermietet. "Bis zum Jahresende sollten circa 160.000 Quadratmeter Büroflächen in Wien vermietet sein, das schwächste Ergebnis seit Aufzeichnungsbeginn."

Weil der Wiener Büromarkt derzeit ein absoluter Vermietermarkt sei, würden die Mieten steigen – auf aktuell 26 Euro pro Monat je Quadratmeter als Spitzenmiete.

0  Kommentare 0  Kommentare