Lade Inhalte...

Wohnen

Branche will Förderung für Holzbeton

04. Dezember 2021 00:04 Uhr

Branche will Förderung für Holzbeton
Rohstoffmangel als Problem

WIEN. Der Verband Österreichischer Beton- und Fertigteilwerke (VÖB) schlägt Alarm.

93 Prozent der Vertreter der Baubranche spüren den Rohstoffmangel, am stärksten sei dies bei Ziegel (37 Prozent) und Holzbaustoffen (27 Prozent) bemerkbar, wesentlich weniger bei mineralischen Baustoffen wie Betonfertigteilen (10 Prozent), Ortbeton (3 Prozent) und Holzbeton (1 Prozent). Bei Letzterem gehen 69 Prozent davon aus, dass er preisstabiler sein wird als anderer Beton.

"Aus diesem Grund setzen sich mehr als 90 Prozent für bundesweite Förderung von Holzbeton ein, denn derzeit wird das Baumaterial nur in Salzburg gefördert", so der VÖB in einer Aussendung. "Holzbeton ist ein ausschließlich regional hergestellter Baustoff aus hochwertigen Holzspänen, Wasser und Zement, der sich durch seine Brandbeständigkeit, Nachhaltigkeit und Dauerhaftigkeit auszeichnet", erklärte Herbert Schilcher, Sprecher des Arbeitskreises Holzbeton im VÖB.

0  Kommentare 0  Kommentare