Lade Inhalte...

Wohnen

BIG: Baubetrieb auch im Lockdown, keine Kurzarbeit

10. Oktober 2020 00:04 Uhr

BIG: Baubetrieb auch im Lockdown, keine Kurzarbeit
Geschäftsführer Hans-Peter Weiss

WIEN. Die staatliche Bundesimmobiliengesellschaft (BIG) hat im ersten Halbjahr den Umsatz um 26,4 Millionen auf 571,4 Millionen Euro und das operative Ergebnis um 80,4 Millionen auf 588,8 Millionen Euro gesteigert.

Die Strategie zur weitgehenden Aufrechterhaltung des Baubetriebs trotz Corona-Krise sei durch das Ergebnis bestätigt worden – es gebe konzernweit keine Kurzarbeit, teilte die BIG mit.

Auch in der Phase des Lockdowns sei zumindest ein eingeschränkter Baustellenbetrieb unter Einhaltung aller erforderlichen Sicherheitsmaßnahmen möglich gewesen, so die Bundesimmobiliengesellschaft. Insgesamt seien mehr als 70 Projekte mit einem Investitionsvolumen von 1,6 Milliarden Euro in der Bauphase, damit würden mehr als 20.000 Arbeitsplätze gesichert. Der Konzern habe für die Bewältigung der bisherigen Krisenphase keine staatlichen Hilfen in Anspruch genommen.

Die beiden Geschäftsführer Hans-Peter Weiss und Wolfgang Gleissner wurden wiederbestellt.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Wohnen

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less