Lade Inhalte...

Badsanierung: Der Wert des Wassers als wichtige Größe

27.Juni 2020

Badsanierung: Der Wert des Wassers als wichtige Größe
Barrierefreie Zugänge zu Dusche und Wanne: Wer das Bad erneuert, sollte daran denken, dass man älter wird.

Manchmal sind Badsanierungen unvermeidbar. Produktverschleiß, hoher Pflegeaufwand, Änderung der optischen und gesundheitlichen Bedürfnisse und zu guter Letzt der Wunsch nach mehr Komfort machen eine Sanierung oftmals notwendig. Gut geplant und gut ausgeführt wird nicht nur der Wert einer Immobilie gesteigert, sondern auch langfristig Geld und Ressourcen gespart.

Eine Investition in ein neues Bad ist eine Entscheidung für viele Jahre, wissen Jasmin Holter-Hofer und Michael Holter, Geschäftsführer vom Sanitär- und Heizungsgroßhändler mit Firmensitz in Wels. Vieles ist zu bedenken. So sind Sanierungsbäder oft hochwertiger ausgestattet als das Ursprungsbad. Das Sanierungsbad ist meistens auch barrierefrei geplant – schließlich wird man ja nicht jünger: höhenverstellbare Waschtische, bodenebene Duschtassen, Badewannen mit erleichtertem Einstieg und rutschhemmende Oberflächen zeichnen das Bad von morgen aus. Antibakterielle und zugleich pflegeleichte Oberflächen bringen Zeit- und Kostenersparnis ins neue Bad.

"Die Besinnung auf den Wert des Wassers wird zu einer immer wichtigeren Größe bei der Badplanung", weiß man bei Holter. Elektronikarmaturen sind berührungslos und daher hygienisch. Gerade in Zeiten wie diesen ein wichtiger Faktor. Darüber hinaus sind sie mit automatischen Wasserstoppfunktionen ausgestattet und können bei gleichem Komfort um bis zu ein Drittel Wasser und zugleich Geld sparen.

Ein Holter-Tipp: Die Badsanierung beginnt im Keller. Zu viel Kalk im Leitungsnetz kann zu bleibenden Schäden an Armaturen und Keramik führen und die Hygiene beeinträchtigen. Der Einbau einer Wasserenthärtungsanlage ist empfehlenswert.

"Einfach drauflos zu starten " ist bei der Badsanierung – wie eingangs erwähnt – also ganz und gar keine gute Idee. Die einzelnen Maßnahmen sollten aufeinander abgestimmt, Informationen über technische Machbarkeit eingeholt sowie der finanzielle und zeitliche Rahmen bestimmt werden. Spätestens jetzt gilt es, eine grundsätzliche Entscheidung über eine Teil- oder Vollsanierung zu treffen und wer der Handwerkspartner der Wahl sein wird. "Genauso wie ein Auto kann natürlich auch ein Bad per Kredit finanziert werden. Denn von dieser Modernisierung profitieren Sie über Jahrzehnte", sagt dazu Andreas Stockinger, Gruppenleiter Privatkunden bei der Oberbank Wels. (viel)

Richtig renovieren, Teil 4

Worauf kommt es bei der Badsanierung an?

Checkliste

  • Die Badsanierung beginnt im Keller. Ist zu viel Kalk im Leitungsnetz? Eine Wasserenthärtungsanlage kann Schäden an Armaturen und Keramik verhindern.
  • Reicht es aus, das Bad nur teilweise zu sanieren?
  • Gibt es aus gesundheitlichen Gründen mögliche kommende Bedürfnisse? Soll ich das Bad daher barrierefrei planen? Bei Holter kann man sich mittels 3D-Brille das Bad schon in der Planungsphase sehr genau anschauen.
  • Weiß ich über alle Förderrichtlinien Bescheid?
copyright  2021
21. September 2021