Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

13.000 Euro pro Quadratmeter: Luxusimmobilien an der Cote d’Azur bleiben gefragt

17. November 2023, 16:38 Uhr
Luxusimmobilien an der Cote d’Azur bleiben gefragt
Quadratmeterpreise von bis zu 10.000 Euro und mehr Bild: Norbert Linz

CANNES/NIZZA. Steigende Zinsen und Kaufkraftsorgen trüben die Nachfrage nach Luxusimmobilien an der Cote d’Azur nicht.

 In Städten wie Cannes und Nizza seien die Verkaufspreise im vergangenen Jahr weiter spürbar gestiegen. Das berichtete kürzlich die Wirtschaftszeitung "Les Échos" unter Verweis auf Daten mehrerer Immobilienunternehmen.

In Paris und gefragten Vororten treten die Preise für hochwertige Immobilien bei ein bis fünf Millionen Euro hingegen auf der Stelle. In Städten an der Atlantikküste wie Biarritz und Bordeaux sind die Preise demnach leicht rückläufig.

Das eigene Geld schützen

Immobilien in Cannes würden von internationalen Vermögenden als ein solider Wert gesehen, um das eigene Geld zu schützen, schrieb "Les Échos". Der Quadratmeterpreis bei Luxusimmobilien legte dort 2023 im Vorjahresvergleich um zehn Prozent auf 12.920 Euro zu. In Nizza stiegen die Preise den Angaben nach um 8,9 Prozent auf 9929 Euro pro Quadratmeter.

Der Markt für hochwertige Immobilien sei zwar nicht vom Rest des Sektors entkoppelt, berichtete die Zeitung. Er profitiere aber von der Knappheit entsprechender Wohnungen und Häuser, vom Interesse zahlungskräftiger Käufer sowie vom Umstand, dass Verkäufer nicht unbedingt verkaufen müssten.

Eine anziehende Nachfrage gibt es in Frankreich unterdessen am anderen Ende des Marktes nach schlecht isolierten Immobilien. Ein Grund sei, dass entsprechende Wohnungen zu einem deutlich geringeren Kaufpreis zu haben und damit interessant für Käufer seien, deren Budget wegen steigender Zinsen schrumpfe, berichtete der Nachrichtensender BFMTV mit Verweis auf Notarsdaten. Insbesondere junge Käufer seien an solchen Immobilien interessiert.

mehr aus Wohnen

Fast 700 Jahre alt – und ganz neu: Hotel Post am See in Traunkirchen

Immobilien in Deutschland: Durststrecke bis 2025

Vonovia-Chef rechnet mit weiteren Immobilienpleiten

Florenz verbietet kurzzeitige Vermietungen

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen