Lade Inhalte...

Wohnen

120 Millionen Euro: "Lipizzaner-Resort" in Piber geplant

27. Juni 2020 00:04 Uhr

PIBER. Auf dem Areal der Spanischen Hofreitschule des Gestüts Piber soll in der Weststeiermark ein Hotelprojekt um 120 Millionen Euro entstehen.

Das sogenannte "Lipizzaner-Resort Piber" soll rund 200 Zimmer und Suiten und 40 Chalets umfassen. Als Baubeginn wurde diese Woche von der Stadt Köflach (Bezirk Voitsberg) und der Projektwerber das Jahr 2022 avisiert.

Die Urban Future Holding in Vaduz plant, die Fünf-Sterne-Anlage auf einer mehr als vier Hektar großen Grundstücksfläche nach Plänen des Grazer Architektenbüros Atelier Thomas Pucher zu errichten. Konzipiert wurde sie als "Themenresort für Pferdebegeisterte". Unter anderem soll eine in den Hang gebaute Reithalle ganzjährige Trainings und exklusive Events ermöglichen. Das Reitangebot werde in enger Zusammenarbeit mit der Spanischen Hofreitschule entwickelt, hieß es in der Mitteilung der Projektwerber.

Der Köflacher Bürgermeister Helmut Linhart (VP) führte 400 zu erwartende neue Arbeitsplätze an und sprach von einem "Jahrhundertprojekt, welches einen Quantensprung nicht nur für unsere Stadt und die gesamte Lipizzanerheimat, sondern auch für die Steiermark bedeuten wird".

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Wohnen

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less