Lade Inhalte...

Tourentipps

Vom Ödsee auf die Schwalbenmauer

Von Sabine Neuweg und ALois Peham   03. Juli 2020 00:04 Uhr

Vom Ödsee auf die Schwalbenmauer

Bergtour: Einsam ist der Weg aus dem Almtal hinauf zur Steyrerhütte, eine schöne Alternative zum Hüttenzustieg durch den Katzengraben. Oben warten drei Gipfelanstiege.

Wanderungen und Bergtouren boomen, entsprechend viel los ist auf den Wegen zu bekannten Gipfeln und Hütten. Wer einsamere Wege bevorzugt, wird auf weniger bekannte Ziele oder nicht markierte Steige ausweichen. Orientierungssinn und Erfahrung beim Kartenlesen und bei der Wegsuche sind hier wichtig. Auch ein GPS-Track kann hilfreich sein.

Einer dieser Wege führt vom Großen Ödsee in der Hetzau im Almtal zu den Gipfeln um die Steyrerhütte. Er ist gut zu finden, in den Karten eingezeichnet, mit Stoamandln markiert.

Vom Parkplatz folgt man dem Zufahrtsweg zum Großen Ödsee, folgt der Forststraße aufwärts und erreicht zwei Jagdhäuser. Hier geht es nach links, bald darauf bei einem Stoamandl führt der Weg auf einem schönen Waldsteig leicht ansteigend hinauf zu einer Forststraße. Diese wird überquert. Schon biegt man wieder in einen Steig ein, der bei einer weiteren Forststraße mündet, der man nach links folgt. Nach einer Kehre wandert man noch etwa 700 Meter, bis links der Weg abzweigt. Angenehm angelegt führt dieser in Kehren höher bis zur Steyrerhütte. Zuerst der Gipfel, dann die Einkehr. Kurz ist der weitere Anstieg zum Almboden, der unter dem Gipfelreigen von Schwalbenmauer über Kasberg bis zum Roßschopf eingebettet liegt. Man steuert auf die Halterhütte zu und steigt dahinter auf Steigspuren zum Kamm hinauf.

Ab hier geht es durch Latschengassen und am Felskamm zum Gipfel. Der Abstieg erfolgt am selben Weg. Jetzt ist auch die Einkehr bei der Hütte mehr als verdient. Mit Blick ins Tote Gebirge genießt man Essen und Trinken. Der Abstieg erfolgt am Zustiegsweg. Als Variante kann man auch den Weg über die Langscheidalm ansteuern. Nach der Forststraße (1030 Meter Höhe) geht es kurz nach links, dann etwas steiler im Wald abwärts.

Der letzte Abschnitt vor den weiten Almwiesen ist durch Schadholzaufarbeitung etwas unübersichtlich, die Almwiesen sind schon zu sehen. Für den Anstieg eignet sich diese Variante weniger, da die Wegfindung von der Alm nach oben schwieriger ist. Über die Almböden geht es dann hinaus auf eine Forststraße, bald erreicht man den Anstiegsweg.

Infos zur Tour 

Ausgangspunkt: Von Grünau an der Straße bis zum Parkplatz beim Jagersimmerl. Dort beginnt die schmale Asphaltstraße, die in die Hetzau bis zum Almtalerhaus führt. Etwa 10 Parkplätze findet man am Beginn der Zufahrt zum Großen Ödsee. Vom Almtalerhaus markierter Weg zum Ödsee.
Charakteristik: Längere Bergtour auf nicht markierten Wegen mit steileren Abschnitten im Bereich des
Gipfelanstieges zur Schwalbenmauer. Der Weg ist gut angelegt und mit Stoamandl markiert. Die Abzweigungen von den Forststraßenabschnitten sollte man nicht übersehen.
Varianten: Von der Hütte weg gibt es neben der Schwalbenmauer auch noch zwei weitere Gipfel. Der Roßschopf liegt mit einem kurzen Abstecher am markierten Weg hinauf zum Kasberg. Gegen Nordwesten steigt man dann am breiten Kammverlauf weiter hinauf zum Kasberggipfel.
Gehzeiten: 5 bis 6 Stunden mit Pausen
Länge: 15 km, 1050 Höhenmeter, Parkplatz Ödsee (670 m) – Steyrerhütte (1360 m) – Schwalbenmauer (1657 m), Roßschopf (1647 m), Kasberg (1747 m)
www.urlaubsregion-pyhrn-priel.at,
www.salzkammergut.at
Karten: freytag & berndt Nr.81, Kompass Nr.19

Weitere Inhalte:

GPS-Track Ödseen Steyrerhütte Schwalbenmauer
Einkehr
Die Steyrerhütte ist ein idealer Einkehrplatz am Weg von und zu den Gipfeln. Der Hüttenwirt Harald Herndl ist auch Bergretter und
gemeinsam mit seiner Frau Andrea bewirtschaftet er
die Hütte seit 2019.
Geöffnet Mi bis So., www.steyrer-huette.at
In Grünau gibt es mehrere gute Einkehrstationen. Wir haben das erst vor einem Jahr neu eröffnete Gasthaus der Almwirtinnen besucht und waren rundum zufrieden. So und Mo Ruhetag, www.almwirtinnen.at
 
Buchtipps 
Salzkammergut auf
einsamen Pfaden – 35 Wander- und Bergtouren für Ruhesuchende von Christoph Schmidsberger erschienen im Kral-Verlag 2020. Abseits viel begangener Wege kann man die ruhigen Seiten des Salzkammerguts kennenlernen.
Preis: 17,90 Euro
Luchs Trail – Durch Österreichs wilde Mitte von Franz Sieghartsleitner erschienen im Kral-Verlag 2020. Dem Luchs auf der Spur in elf herausfordernden Etappen vom Nationalpark Kalkalpen über die Haller Mauern ins Gesäuse und den Dürrenstein nach Lunz am See. Preis: 17,90 Euro 

 

 

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Tourentipps

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less