Lade Inhalte...

Bezahlte Anzeige

12 Tipps für glücklich strahlende Brautpaare trotz Regenwetters

Von Gabi Socher 13. April 2019

Hochzeit Regen
Der graue Himmel lässt das Brautkleid besonders strahlen.

Bei verregneter Hochzeit 5000-Euro-Trostpflaster für das Brautpaar – wie gibt’s denn das?

Hochzeiten sind immer aufregend. Auch, wenn man alles noch so gut vorbereitet - die eine oder andere unvorhergesehene Situation wird sich trotzdem ergeben. Und dann gibt’s ja noch den einen Faktor, auf den man einfach keinen Einfluss hat: das Wetter. Der immer beliebtere Trend, zumindest einen Teil des Festes im Freien zu feiern, macht es natürlich besonders spannend und führt dazu, dass die Wetter-App kurz vor der Hochzeit oft im Stunden-Rhythmus gecheckt wird. Doch keine Sorge: Schließlich sagt schon der Volksmund, dass Regen am Hochzeitstag Segen, Glück und Reichtum bringt.

Dass dies auch in tatsächlich absehbarer Zeit Wirklichkeit werden kann, dafür sorgt die "Hochzeits-Wetter-Versicherung". Das Trostpflaster in der Höhe von 5000 Euro, wenn man wirklich zu Plan B übergehen muss, wird mit Sicherheit ein Lächeln auf die Gesichter des Brautpaares zaubern.

Infos dazu  - und einen sagJA-Rabatt-Gutscheincode – finden Sie auf www.sagJA-im-Salzkammergut.at

Hier noch zwölf hilfreiche Tipps, wie Sie trotz "Glückstränen von oben" entspannt feiern können:

-  Indoor-Möglichkeiten für die Zeremonie und Agape als Plan B für richtiges "Sauwetter" rechtzeitig vor dem großen Tag ausfindig machen

- Plan C,D,E... für „Wigel-Wagel-WetterW, Nieselregen oder vorübergehende Schauer vorbereiten – z.B. Baldachin für das Brautpaar, "Ritsch-Ratsch-Zelt" im Hintergrund parat halten.

- Handtücher zum Abwischen der Bänke und Stühle mitnehmen. 

- Regencapes oder Regenschirme für die Hochzeitsgäste bereitstellen – weiß, in den "Hochzeitsfarben", regenbogen-bunt oder durchsichtig: Viele einheitliche Schirme sind auf den Fotos ein richtiger "Hingucker" beim Fest.

- „Schirm-Service“ mit „Schirm-Herren oder –Damen“, die die Gäste vom Auto abholen und trocken zur Kirchentür / zur Location bringen.

- Brautstyling:  Mit der Stylistin schon vorher eine "regenfeste" Variante für die Frisur und auch das Make-Up ausprobieren. Die wichtigsten Kosmetik-Produkte zum Auffrischen des Makeups im Notfall-Kit mitnehmen.

-  „Guten Geist“ als Schleppenträger im Freien auswählen! Die Braut sollte im Freien auf Schritt und Tritt eine/n hilfreiche/n Begleiter/in haben, denn sobald der Saum des Kleides im Wasser hängt, zieht sich die Feuchtigkeit schön langsam nach oben – das macht das Kleid dann schwer, kalt und unansehnlich.

- Weiße oder bunte Gummistiefel für Braut und Bräutigam, großer Doppel-Regenschirm in Herzform oder im Vintagelook sind nicht nur beim Fotoshooting lustige Accessoires.

- Fotoshootings bei Regen bringen besonders ausdrucksstarke Bilder! Der graue Himmel lässt das Brautkleid besonders strahlend erscheinen, durch Reflexionen in Wasserpfützen und Regentropfen entstehen spannende Impressionen. Wichtig: Sschon vorher über mögliche Fotopoints nachdenken, die auch bei Nässe gut erreichbar sind, ohne dass das Brautkleid zuviel leidet, dann steht dem romantischen Kuss unterm Regenschirm nichts mehr im Wege...

- Achtung: Heliumgefüllte Ballons fliegen bei Regen nicht!  Falls ihr dieses Highlight geplant habt, am besten sicherheitshalber eine Alternative überlegen.

- Das Wetter richtig thematisieren – mit Bilderrahmen oder Schreibtafeln mit fröhlichen Sprüchen:
"I’m singing and dancing in the rain"
"Hab Sonne im Herzen"
"Regen bringt Segen"
"Life isn’t about wait­ing for the storm to pass. It’s about learn­ing to dance in the rain."

- Das Wichtigste bei einer Regenhochzeit ist auf alle Fälle das strahlende Lächeln von Braut und Bräutigam. Es ist „Euer Tag“, Ihr sagt JA zueinander und feiert Eure Liebe und das dürft Ihr bei jedem Wetter so richtig genießen. Eure glückliche Stimmung (die vielleicht durch die Aussicht auf  den "Geldregen" von der Hochzeits-Regenwetter-Versicherung noch gepusht wird) wird sich auch auf Eure Gäste und das ganze Fest ausbreiten.

Das wünscht Euch herzlichst Eure Gabi Socher, sagJA-Hochzeitsplanerin

Artikel von

Gabi Socher

Im OÖN-Hochzeitsblog teilt Gabi Socher, die bereits 440 Hochzeitspaare auf ihrem Weg zum Traualtar begleitet hat, ihre Erfahrungen.

Gabi Socher
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr zum Thema