Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...

    ANMELDUNG

    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

Reisen

Zwei Eferdinger und ihr unglaubliches Abenteuer

Von Roswitha Fitzinger  28. Oktober 2022 11:25 Uhr

Leben unter Segeln
Geschafft – nach der Nordwest-Passage ist der Südwesten Alaskas erreicht.

Zehn Jahre waren Claudia und Jürgen Kirchberger aus Eferding durchgehend mit ihrem Segelboot unterwegs. Dabei haben sie unter anderem als erste Österreicher den amerikanischen Kontinent umsegelt. Nun erzählen sie von ihrer Reise bis ans Ende der Welt – und retour.

  • Lesedauer etwa 1 Min
Sie sind durch die für ihre Starkwinde berüchtigten "Brüllenden Vierziger" im Indischen Ozean gesegelt, haben als zweite Österreicher an Bord einer Yacht das Kap Hoorn umschifft, um über die gefährliche Drake-Passage in die Antarktis zu gelangen, nur um sich dort drei Monate "einfrieren" zu lassen. Als erste Österreicher haben Claudia und Jürgen Kirchberger den amerikanischen Kontinent umsegelt. Dabei verbrachen sie zwei Monate auf hoher See, um die Weite des Atlantiks kennenzulernen.