Lade Inhalte...

Reisen

Superlative des Skifahrens

08. Februar 2020 15:00 Uhr

Superlative des Skifahrens
Die Bergstation der Matterhorn Glacier Ride liegt auf 3821 Meter Höhe.

Von der Rekord-Seilbahn bis zum längsten Schlepplift der Welt.

Höher, weiter, schneller, steiler: Im Kampf um den maximalen Schneespaß für Ski- und Snowboardfahrer überbieten sich die Skigebiete mit Superlativen, um die Wintersportler auf ihre Region aufmerksam zu machen. Das deutsche Online-Reiseportal weg.de hat eine Übersicht zusammengestellt.

Das höchstgelegene Skigebiet Europas: Insgesamt gibt es 3648 Skigebiete in Europa. Das höchstgelegene ist jenes mit dem verzwickten Namen "Zermatt/Breuil-Cervinia/Valtournenche – Matterhorn". Die höchste Skipiste geht auf 3899 Meter los.

Die höchstgelegene Hütte der Alpen: Mitten im UNESCO-Weltnatur-erbe Jungfrau-Aletsch befindet sich auf 3657 Metern mit der Mönchsjochhütte die höchstgelegene bewirtschaftete Hütte der Alpen. Von der Hütte aus haben Besucher einen tollen Ausblick auf die Gletscher und Gipfel der Berner und Walliser Alpen. Das bekannte Jungfraujoch ist nur circa 45 Minuten Fußweg von der Hütte entfernt, dort befindet sich zudem der höchstgelegene Bahnhof Europas.

Die Rekord-Seilbahn: Die Bergbahn Matterhorn Glacier Ride ist die höchste Seilbahn Europas und kann mit rund 27 km/h 2000 Touristen innerhalb einer Stunde auf eine Höhe von 3821 Metern bringen. Dank der Rundum-Panoramaverglasung und eines Bodens, der im Laufe der Fahrt transparent wird, genießen Wintersportfans während der neunminütigen Fahrt einen spektakulären Ausblick auf das hochalpine Bergpanorama.

Superlative des Skifahrens
Blick durch den gläsernen Gondelboden

Die längste rote Piste Europas: Sie gilt als eine der schönsten Abfahrten überhaupt und ist unglaublich lang: Im Skigebiet Zermatt-Matterhorn können Skifans 25 Kilometer Pistenspaß am Stück erleben. Von 3883 Metern Höhe geht es über 2300 Höhenmeter vorbei an der spektakulären Ostwand des Matterhorns bis nach Zermatt hinunter.

Die längste schwarze Piste im Alpenraum: Für die Profis unter den Carvern, die eine besonders gute Technik haben, ist das Skigebiet Goldeck mit der acht Kilometer langen und schweren Talabfahrt bestens geeignet.

Der längste Schlepplift der Welt: In der Nähe von Zermatt befindet sich der Schlepplift Gandegg, der vom Trockenen Steg bis zur Talstation des Skilifts Testa 1 führt. Mit 2899 Metern ist er tatsächlich der längste Schlepplift der Welt. Skifahrer werden hier rund 15 Minuten mit den T-Bügeln nach oben gezogen.

Die steilste Skipiste Europas: Mit einem maximalen Gefälle von 85 Prozent werden die Steilhänge der berüchtigten "Mausefalle" gleich nach dem Start in Kitzbühel außerhalb des berühmten Abfahrtsrennens nur als Skiroute freigegeben. Von der "Streif-Familienabfahrt", die die klassischen Schlüsselstellen umfährt, können Pistenfahrer einen Blick auf die Steilhänge erhaschen.

Das Skigebiet mit den meisten schwarzen Pisten Europas: Es gibt mehrere Skigebiete, die für erfahrene Skifahrer geeignet sind, weil sie viele anspruchsvolle Pisten haben. Darunter Davos mit insgesamt 75 schwarzen Pistenkilometern und Andermatt mit insgesamt 65 schwarzen Pistenkilometern. Als echter Geheimtipp gilt das Skigebiet Drei Zinnen Dolomiten mit 11,4 Kilometern schwarzen Pisten, da es im Vergleich zu den anderen Gebieten deutlich weniger überlaufen ist.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Reisen

1  Kommentar expand_more 1  Kommentar expand_less