Lade Inhalte...

Reisen

Parma, die (gute) Habsburgerin

Von Josef Lehner  25. September 2022 10:00 Uhr

Parma, die (gute) Habsburgerin
Palazzo Ducale: heute Polizeistation, früher herzogliche Wohnstätte

Sie hat nur 200.000 Einwohner, ist aber weltberühmt – für ihren Schinken und ihren Käse. Für uns Österreicher hat Parma aus einem anderen Grund besonderen Charme, wegen der "guten Herzogin" Maria Luigia.

  • Lesedauer etwa 2 Min
Auf den Prosciutto di Parma und den Parmigiano Reggiano stoßen wir in der Altstadt in Spezialitätengeschäften, auf Märkten und natürlich in Trattorien und Bars. Rund um den Schweinsschinken und den Hartkäse hat sich eine starke Lebensmittelindustrie entwickelt, deren Produkte wir daheim ebenso wie auf der ganzen Welt genießen können.