Lade Inhalte...
KINDERNACHRICHTEN

Wissen

Zum neuen "My Little Pony"-Film: Drei Fragen an Vanessa Hudgens

Von Redaktion   17. September 2021 13:34 Uhr

SPAIN CINEMA
Vanessa Hudgens leiht dem Erdpony „Sunny“ ihre Stimme

Magischer Filmstart: Ab 24. September gibt es „My Little Pony – Eine neue Generation“ auf Netflix zu sehen.

Kleine Ponys können Großes bewirken: Darum geht es in dem neuen Film „My Little Pony – Eine neue Generation“.

Erdpony Sunny macht sich auf, um Zauber und Frieden in die Welt zu bringen. Denn Erdponys, Einhörner und Pegasoi sind nicht mehr miteinander befreundet und leben seit einiger Zeit getrennt. Damit will sich Sunny aber nicht abfinden – und sie beginnt zu kämpfen.

Interview mit Vanessa

Sängerin und Schauspielerin Vanessa Hudgens, die Sunny in der englischen Originalversion ihre Stimme leiht, hat uns vor Filmstart noch einige Fragen beantwortet.

Für all jene, die das Reich Equestria kennen und lieben: Was hat sich seit dem letzten Film verändert?

VANESSA: Equestria ist keine Einheit mehr, sondern wurde geteilt. Erdponys, Einhörner und Pegasoi sind keine Freunde mehr. Jede Gruppe lebt in ihrer eigenen Welt. 

Warum leben die Ponys getrennt?

Alle denken, dass Einhörner deine Gedanken beeinflussen und dass die Pegasoi nichts Gutes im Schilde führen. Sunny erinnert sich aber an die Zeit zurück, in der noch alle Freunde waren. Sie kennt die verschiedenen Pony-Arten und weiß, dass Einhörner fröhliche Wesen sind, die sich um die Gemeinschaft sorgen. Außerdem können die Pegasoi fliegen. Es gibt nichts Cooleres als Ponys, die fliegen können.

Was haben Sunny und du gemeinsam?

Sunny und ich haben vieles gemeinsam. Wir beide glauben an die Macht der Freundschaft. Ich glaube wirklich, dass Freundschaft Magie entstehen lässt und dass Liebe und Freundlichkeit uns alle verbindet.