Lade Inhalte...
KINDERNACHRICHTEN

Wissen

La Palma: die Erde ist in Aufruhr 

Von Barbara Jauk   21. September 2021 13:43 Uhr

TOPSHOT-SPAIN-VOLCANO
Der Vulkan Cumbre Vieja im Süden der Insel war am Sonntagnachmittag zum ersten Mal seit 50 Jahren ausgebrochen.

Warum gerade viele über einen feuerspeienden Vulkan auf einer spanischen Insel sprechen.

50 Jahre lang war die Erde auf der spanischen Insel La Palma ruhig. Seit Sonntag zeigt sie jedoch ein anderes Gesicht. Auf der Insel ist nämlich ein Vulkan ausgebrochen. Der Cumbre Vieja (sprich: kumbre wijeche) schleudert Gesteinsbrocken durch die Luft. Außerdem fließt sogenannte Lava mit rund 700 Metern pro Stunde in Richtung Küste.

Was ist Lava?

Als Lava bezeichnet man flüssiges Gestein oberer Erdschichten. Wenn ein Vulkan diese Lava an die Erdoberfläche treten lässt, spricht man von einem Vulkanausbruch. Weil die Lava auch nicht vor Ortschaften haltmacht, mussten die Menschen rund um das Gebiet des Vulkans ihre Wohnungen und Häuser verlassen. Weil die spanische Insel auch bei Urlauberinnen und Urlaubern sehr beliebt ist, sind auch ein paar Hundert von ihnen betroffen.

Gefährlich

Mehrere Häuser wurden schon von der glühenden Lava erreicht. Auch die Asche und der Rauch aus dem Vulkan sind ungesund und gefährlich. Der Vulkan hat insgesamt sieben Schlote, also Löcher, aus denen Lava, Gestein und Rauch ins Freie dringt. Weil es unglaublich toll aussieht, wenn so ein Vulkan ausbricht, gibt es auch immer wieder Schaulustige. Das kann jedoch sehr gefährlich werden. Denn niemand weiß ganz genau, wie es mit dem Vulkan weitergeht. Es könnten auch noch mehr Explosionen folgen.

Angekündigt

Ganz unvorhergesehen war der Ausbruch auf La Palma nicht. In den vergangenen Wochen hat es immer wieder leichte Erdbeben gegeben. Außerdem hat sich die Erde insgesamt ein bisschen gehoben. Weil Fachleute Vulkane beobachten, konnten die Menschen vor Ort schon früh gewarnt werden. Bisher gab es deshalb auch noch keine Verletzten.

Gut zu wissen!

La Palma ist eine Insel, die zu Spanien gehört. Die Insel gehört zu den sogenannten Kanareninseln. Diese liegen im Atlantischen Ozean. Insgesamt leben auf La Palma rund 83.000 Menschen. Im Gebiet rund um den jetzt ausgebrochenen Vulkan leben aber nur wenige Menschen. Auf La Palma hat es zuletzt im Jahr 1971 einen Vulkanausbruch gegeben.

Auf der Karte siehst du, wo La Palma und der Vulkan genau liegen: