Lade Inhalte...
KINDERNACHRICHTEN

Tiere

Pinguin "Teddy" ist ein Internet-Star

Von Barbara Jauk   21. Juli 2021 11:28 Uhr

"Teddy" ist der neue tierische Star in den sozialen Medien

Mit pinken Patschen sorgt ein griesgrämiger Felsenpinguin in Südafrika für viele Lacher und Klicks.

Seit 1999 lebt der Felsenpinguin Teddy in einem Aquarium in der südafrikanischen Hauptstadt Kapstadt, seit Kurzem ist er gemeinsam mit seinen Pinguinfreunden zum Star geworden. Nicht wegen seiner lustigen Frisur, sondern wegen seiner Schuhmode. Der Felsenpinguin trägt nämlich pinke Patschen. Das hat aber nichts damit zu tun, dass er gerne cool ausschauen würde. Teddy trägt die Überzieher zum Schutz für seine Füße. Der Pinguin hat nämlich oft Entzündungen an seinen Füßen. Das hat damit zu tun, dass er schon sehr alt ist. Die Tierpflegerin schätzt ihn auf etwa 30 Jahre. Das ist viel älter, als Pinguine in der freien Wildbahn werden. Dort erreichen sie normalerweise ein Alter von 10 bis 15 Jahren.

Gerettet

Teddy wurde 1999 vor dem sicheren Tod gerettet. Man fand ihn im Meer. Seine Beine waren mit Draht zusammengebunden. Er dürfte auf einem Schiff als eine Art Haustier gehalten worden sein und wurde dann einfach ins Meer geworfen. Bis heute humpelt Teddy deshalb. Außerdem hat er nur ein Auge. Im Aquarium von Kapstadt lebt er gemeinsam mit anderen Felsenpinguinen zusammen. Sie alle wurden gerettet. Ein Video zeigt die Truppe bei ihrem täglichen Training im Aquarium. Felsenpinguine sind gute Springer. Stufen schaffen sie ganz leicht, wie man im Video sehen kann. Mit seiner Schuhmode ist Teddy mittlerweile nicht mehr alleine. Auch andere Felsenpinguine tragen die pinken Patschen. Das schütze ihre Füße beim Watscheln einfach richtig gut, so die Tierpfleger. Im Wasser beim Schwimmen brauchen die Pinguine die Patschen übrigens nicht.

Hier kannst du das Video sehen: