Lade Inhalte...
KINDERNACHRICHTEN

Sport

Sie ist der neue Star am Tennishimmel

Von Michaela Kanatschnig   14. September 2021 09:50 Uhr

Emma Raducanu of Great Britain holds the trophy after her win against Leylah Fernandez of Canada in straight sets in th
Tennis-Superstar mit 18 Jahren: Emma Raducanu

Emma Raducanu hat mit 18 Jahren bereits eines der wichtigsten Tennisspiele der Welt gewonnen.

Die Tenniswelt hat einen neuen Star: Emma Raducanu hat die US Open (sprich: juäs oupän) gewonnen. Das Besondere: Emma ist erst 18 Jahre alt. Bei dem bedeutenden Tennisturnier in New York (sprich: nu jork) spielte sich die Britin von Sieg zu Sieg, bis sie schließlich Leylah Fernandez besiegte. Die Kanadierin Fernandez ist mit ihren 19 Jahren übrigens auch nur zwei Monate älter als Raducanu.

Königliche Gratulation

Sogar Queen Elizabeth gratulierte der jungen Siegerin: „Das ist ein beeindruckender Erfolg in einem so jungen Alter und ein Beleg für harte Arbeit und Einsatz.“ Emma Raducanu freute sich sehr über den Sieg: „Es ist ein absoluter Traum!“

In der Weltrangliste hüpfte sie nun von Platz 150 auf Platz 23 vor. 2,5 Millionen Dollar, das sind etwas mehr als 2 Millionen Euro, darf sie als Lohn mit nach Hause nehmen.

Sie liebt das Leben

Was sie nach ihrem bisher größten Erfolg machen wird, weiß die 18-Jährige noch nicht: „Ich habe keine Ahnung, was ich morgen tun werde“, sagte Raducanu zu den Reporterinnen und Reportern. „Ich versuche einfach, den Moment zu genießen. Im Moment liebe ich einfach nur das Leben.“

Beeindruckende Worte

Auch die Zweitplatzierte Fernandez beeindruckte die Zuschauer und Zuschauerinnen mit ihren Worten. Als sie nach dem Spiel alle Fragen der Reporterinnen und Reporter beantwortet hatte, nahm sie sich noch einmal das Mikrofon und sagte im New Yorker Stadion und vor Millionen Fernsehzuschauern und -zuschauerinnen: „Ich weiß, dass der 11. September besonders hart für New York und jeden in den USA war. Ich möchte nur sagen, dass ich hoffe, so stark und widerstandsfähig sein zu können, wie es New York in den vergangenen 20 Jahren war.“

Am 11. September 2001 brachten Terroristen in den USA vier Flugzeuge zum Absturz. Fernandez war zum Zeitpunkt der Terror-Attacken noch gar nicht geboren, doch ihre ehrlichen Worte berührten die Fans.