Lade Inhalte...

Haus & Bau

Wohlfühlbetten in Manufakturqualität

16. Februar 2019

Wohlfühlbetten in Manufakturqualität

Seit über 240 Jahren bettet Birkenstock Füße. Mit der Bed Collection widmet sich das Traditionsunternehmen seit 2017 auch dem erholsamen Schlaf. Auf der imm cologne 2019 zeigte Birkenstock neue Modelle seiner Betten und Schlafsysteme.

Das erweiterte Line-up reflektiert die positive Resonanz am Markt und überzeugt mit puristischen Designs, die von hochwertiger Materialität geprägt sind. Mit dem für die Marke charakteristischen Fokus auf Qualität, Natürlichkeit und Wohlbefinden trifft Birkenstock nicht nur den Zeitgeist, sondern auch die Ansprüche einer Käuferschaft, die Wert auf natürlichen und erholsamen Schlaf legt.

Oase der Ruhe und behaglicher Rückzugsort

Mit dem neuen Modell Zürich erweitert man Betten-Line-up um ein Massivholzbett in Manufakturqualität. Vollständig aus heimischer Eiche gefertigt, strahlen die leicht nach innen geschwungenen Seiten des außergewöhnlichen Massivholz-Kopfteils geerdete Geborgenheit aus. Die individuellen Maserungen des Holzes, das ausschließlich mit natürlichen Ölen veredelt wird, betonen die lebendige Wärme des Materials.

Trotz der beeindruckenden Materialstärke verleiht das aufwendig verarbeitete, abgerundete Lamellendesign dem Bett optische Leichtigkeit und lässt Luft zum Atmen. Das Bett wird so nicht nur zu einer Oase der Ruhe für die Nacht, sondern auch zu einem behaglichen Rückzugsort. In großzügigen und offenen Wohnsituationen schafft das aufwendig gearbeitete Kopfteil zudem als funktionales architektonisches Element eine offene Verbindung zum Raum. Funktional durchdacht ist auch die praktische Konsole, die einfach in die Lamellen-Zwischenräume gesteckt wird und individuell höhenverstellbar ist. Besonders praktisch für Paare: Der Bettkasten des Modells Zürich ist mittig geteilt. Passende Boxspring-Matratzen aus dem Birkenstock-Sortiment können so je nach den individuellen Schlafbedürfnissen problemlos kombiniert werden.

Cocooning für die ganze Familie

Mit dem korrespondierenden Baby-Beistellbett, das Birkenstock als Designstudie zeigt, wird das Zürich zum Familienbett, das mit den Anforderungen mitwächst. Konzipiert als Beistellbett, das sich einfach am Elternbett befestigen lässt, greift es den Wohlfühlcharakter des Kopfteils perfekt auf.

Auch für die Kleinsten bildet das geschwungene Lamellendesign einen schützenden Kokon. Das praktische Stecksystem kommt auch hier zum Einsatz: Die Massivholzeinlegeplatte des Bettchens ist höhenverstellbar, sie kann mühelos in jedem der Lamellen-Zwischenräume befestigt werden. Das Babybett wurde zudem als multifunktionales Möbelstück entworfen und lässt sich mühelos in eine auf das Elternbett abgestimmte Sitzbank verwandeln, sobald das Kind dem Bettchen entwachsen ist.

Die CEOs Oliver Reichert und Markus Bensberg freuen sich über viel positive Resonanz am Markt und den Launch der neuen Kollektion: "Mit dem Schritt vom gesunden Gehen und Stehen hin zum gesunden Schlafen haben wir im Markt einen Nerv getroffen", erklärt Bensberg. Reichert ergänzt: "Unser Ansatz, uns auf das bestmögliche Produkt für erholsamen Schlaf zu fokussieren, geht auf. Auch in unserer neuen Kollektion wird der Konsument wieder ein Höchstmaß an durchdachter Funktionalität und Birkenstock-DNA vorfinden."

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.