Lade Inhalte...

Hausgemachte Säfte: Spezielles Slow-Verfahren erhält die Nährstoffe

Von Sonderthemen-Redaktion   20.Juli 2019

Hausgemachte Säfte: Spezielles Slow-Verfahren erhält die Nährstoffe

Durch das langsame Auspressen wird ein besonders reichhaltiger Saft gewonnen und mit seinem neuen schlanken Design passt der Slow Juicer auch in jede Küche.

Die Slow Juicer von Kenwood kennen die speziellen Eigenheiten von Obst und Gemüse ganz genau und haben sich darauf eingestellt. Auch das neueste Mitglied der Slow-Juicer-Familie, der PureJuice One JMP400WH entsaftet in einem besonderen Slow-Verfahren, bei dem auch wirklich keine Nährstoffe verloren gehen. Nach einer harten Sporteinheit, einem stressigen Tag im Büro oder dem Lernen für Prüfungen braucht man schließlich volle Power und nicht nur leere Vitaminhülsen. Das Modell entsaftet behutsam und effizient. Erreicht wird so eine enorme Extraktionsrate der Nährstoffe. Eine gesunde Leistung, die man übrigens nicht nur schmecken und spüren, sondern vor allem auch sehen kann. Durch die schonende Pressung bleiben nämlich die vollen Farbpigmente von Obst und Gemüse erhalten.

Gesund und kohlenhydratarm

Leuchtende Farben und konzentrierte Nährstoffe sind aber längst nicht das Einzige, was der PureJuice One nach getaner Arbeit hinterlässt. Im rund 1,3 Liter fassenden Tresterbehälter wird der reine, dank des Slow-Verfahrens extrem trockene Trester gesammelt. Hier entsteht die ideale Grundlage für gesundes, kohlenhydratarmes Backen oder Kochen. Ob verarbeitet zu gesunden Brownies, die selbst Gemüsemuffeln schmecken, als Grundlage von schnellen Suppen oder zum Andicken von Soßen: Die feinen Obst- und Gemüsefasern sind die Allzweckwaffe jeder gesundheitsbewussten Küche. Zur besonders einfachen Reinigung des Slow Juicers kann auch direkt die beiliegende Reinigungsbürste verwendet werden.

copyright  2019
18. November 2019