Lade Inhalte...

Garten

Florale Lieblinge im Advent: Rote Sterne und weiße Rosen

Von Karl Ploberger  26. November 2021 00:04 Uhr

Wer in den Wochen vor dem Lockdown Gärtnereien oder Gartencenter besuchte, sah sie zu Tausenden: Weihnachtssterne und Christrosen. Das war nicht immer so.

  • Lesedauer etwa 3 Min
Der Weihnachtsstern, der heute mit botanischem Namen Euphorbia pulcherrima, also das allerschönste Wolfsmilchgewächs, heißt, hatte ursprünglich den botanischen Namen Poinsettie. Joel Robert Poinsett, der amerikanische Botschafter in Mexiko, brachte Anfang des 20. Jahrhunderts erste Stecklinge nach Kalifornien. Deutsche Auswanderer erkannten in dieser Pflanze eine Chance, im Winter günstig Schnittblumen zu ziehen, denn als sogenannte Kurztagspflanze blühte sie immer erst ab November/Dezember.