Lade Inhalte...

Plobergers Gartentipps

Die "Spanische Wegschnecke" ist eine Französin

Von   21. Mai 2021 00:04 Uhr

Karl Ploberger hat Expertin Anita Eschner vom Naturhistorischen Museum in Wien zum Thema gefragt.

  • Lesedauer < 1 Min
OÖNachrichten: Wie hat man eigentlich entdeckt, dass die Spanische Wegschnecke aus Frankreich stammt? Anita Eschner: Genetische Untersuchungen haben gezeigt, dass die der heimischen Roten Wegschnecke sehr ähnliche Spanische nicht Arion lusitanicus, sondern Arion vulgaris ist. Sie stammt wahrscheinlich aus dem Südwesten Frankreichs und wurde erstmals 1972 vom Schneckenforscher Peter Reischütz bei uns in Österreich nachgewiesen. Und ist damit keine Spanierin? Nein, das hat man eindeutig geklärt.