Lade Inhalte...

Garten

Der Duft vom Weihnachtsfest

Von Karl Ploberger 13. Dezember 2019 00:04 Uhr

Der Duft vom Weihnachtsfest
In der Vorweihnachtszeit haben unsere Sinne Hochkonjunktur.

Weihnachtliche Düfte machen Menschen glücklich und stimmen uns aufs Feiern ein.

Der Garten ruht, die Erinnerungen an den Herbst sind vom Frost oder gar schon vom ersten Schnee begraben. Nun spielt sich das Leben in den Häusern und Wohnungen ab. Sind es in der Vegetationsperiode die Düfte von Blüten und frischen Früchten, so gehört nun der Geruch von Weihrauch, Kerzen, von Tannennadeln oder Bratäpfeln zu den wichtigsten Begleitern der Adventzeit. Duft löst das stärkste Erinnerungsvermögen bei uns Menschen aus. Nicht von ungefähr sind daher bei religiösen Ritualen immer die Düfte mit dabei.

Das sind die wichtigsten Weihnachtsdüfte, die alle aus der Natur stammen:

  • Tannennadeln: Bald schon sind es die Christbäume, vorerst aber noch die Tannenäste, die uns den Nadelduft ins Haus bringen. Die ätherischen Öle verbessern nicht nur das Raumklima – sie sind auch gut für unsere Gesundheit. Besonders bei Schnupfen und Husten. Den intensivsten Duft verströmt übrigens die heimische Tanne, die allerdings keine so perfekte Wuchsform hat wie die Nordmanntanne.
  • Bienenwachskerzen: Dass Honig gesund ist, muss wohl nicht extra erwähnt werden. Aber auch dem Duft von Bienenwachs wird eine entspannende Wirkung zugesprochen. "Die Wärme des Sommers wird spürbar", sagt ein Imker und verweist darauf, dass normale Kerzen großteils aus Erdöl bestehen, "... und das im Zimmer zu verbrennen, ist sicherlich nicht gesund"!
  • Bratäpfel: Vor allem an den Wochenenden im Advent gehören die Bratäpfel dazu: Die beste Sorte für die Bratäpfel ist der "Rote Boskoop". Ein Apfelbaum mit großen Früchten, der kräftig wächst und immer im Sommer geschnitten werden sollte, um die Wuchskraft ein wenig zu bremsen. Die Alternanz (also ein Jahr viele Früchte, ein Jahr wenig) ist groß. Manchmal ist bis zur ersten Ernte Geduld gefragt.
  • Vanille: Die Schoten gehören zu einem der wichtigsten Gewürze in der Weihnachtsbackstube. Was wären die köstlichen Kipferl ohne Vanille? Was viele nicht wissen: Die echte Vanille ist eine kletternde Orchidee (Vanilla planifolia), die in tropischen und subtropischen Gebieten (zum Beispiel in Madagaskar oder auf der Insel La Rèunion) wächst. Im Gewächshaus lässt sie sich auch bei uns kultivieren. Man benötigt allerdings viel Geduld.
  • Weihrauch: Das Harz des Boswellia-Baumes gehört zu den wertvollsten Räuchermitteln – und das seit Jahrtausenden. Im alten Ägypten wurde es zum Einbalsamieren und desinfizieren verwendet. Die Boswelliasäure soll tatsächlich chronischen Entzündungen entgegenwirken. Der Baum ist nicht frostfest und sehr schwer unter Glas zu ziehen.
  • Zimt: Auch dieser Duft gehört zu den Festtagen und stammt aus der Rinde des Ceylon-Zimtbaumes (Cinnamomum verum). Die kleinen braunen Stangen werden gemahlen und sind im Lebkuchen genauso zu finden wie im Punsch. Der Baum lässt sich als Zimmerpflanze ziehen und kann im Sommer ins Freie gestellt werden. Ideal: ein tropischer Wintergarten.
  • Orangen: Das sind die idealen Winterfrüchte! Seit einigen Jahren sind die Pflanzen aber auch eine der beliebtesten Kübelpflanzen geworden. Und zwar in den unterschiedlichsten Sorten. Die meisten sollten nun im kühlen Überwinterungsquartier stehen. Ausnahme ist die Calamondin-Orange, die auch im beheizten Wintergarten gedeiht. Tipp: Orangenfrüchte mit Nelken (Knospen des Gewürznelkenbaumes) bestecken und im Wohnraum aufstellen. Da ist der Duft am besten. 

<<< Plobergers Gartengeschichten zum Thema: Erinnerungen an damals.

<<< Gartenfragen zur Adventzeit 

Artikel von

Karl Ploberger

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Garten

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less