Lade Inhalte...

Garten

Das ist jetzt im Garten zu tun

Von Karl Ploberger  08. November 2019 00:04 Uhr

Das ist jetzt im Garten zu tun
Der Vollherbst ist da, und die letzten Arbeiten im Garten stehen an.

Im phänologischen Kalender sind wir mit dem Gelbfärben der Lärchennadeln längst im Vollherbst angelangt.

In vielen Teilen des Landes hat es schon erste Fröste gegeben. Das ist jetzt zu tun:

Im Garten: Dahlien, Cannas und Knollenbegonien werden nun ausgegraben und in Sand oder Sägespänen trocken gelagert. Niemals in der Sonne trocknen lassen. Die dicken Wurzeln und Knollen bekommen Sonnenbrand. Kompost verteilen – zu den Himbeeren, Brombeeren, Ribiseln und auf die Obstbaumscheiben. Restliche Blumenzwiebeln setzen.

Balkon und Terrasse: Oleander, Olive, Lorbeer und Hanfpalme dürfen auch jetzt noch draußen bleiben. Sie vertragen Frost bis minus fünf Grad.

Empfindliche Kübelpflanzen sind längst im Winterquartier. Jetzt auf Schädlinge kontrollieren. Blattläuse und Weiße Fliegen breiten sich oft explosionsartig aus. Schmierseifenwasser oder Biospritzmittel anwenden.

Im Zimmer: Orchideen dürfen nun wieder ans Südfenster. Bei allen Zimmerpflanzen ist wieder Licht gefragt. Regelmäßig gießen – oft mehr als im Sommer, denn die Zentralheizung trocknet die Erde jetzt rasch aus. Blätter (nur unbehaarte) mit verdünnter Milch oder mit Bierresten abwischen. Glänzende Blätter können mehr Licht aufnehmen und sehen außerdem schöner aus.

Artikel von

Karl Ploberger

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Garten

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less