Lade Inhalte...

Gesundheit

Wenn dir das Leben Zitronen gibt, nimm sie!

Von Barbara Rohrhofer  28. August 2021 00:04 Uhr

Wenn dir das Leben Zitronen gibt, nimm sie!
Ob als Tischdecke oder Seife: Zitronen als beliebtes Deko-Objekt – die Frucht selbst soll in Kombination mit Kaffee beim Abnehmen helfen.

Accessoire, Abnehmmittel, Immunstärker: Die gelbe Frucht als Alleskönnerin

Modedesigner Jacquemus hat in Paris kürzlich das Café "Citron" eröffnet. Umgeben von Zitronenbäumen blickt man in der französischen Hauptstadt auf eine Speisekarte, die ein gezeichnetes Zitrönchen ziert und bestellt – wie sollte es anders sein – ein frisches Zitronensorbet.

Zitronen sind derzeit nicht nur in Frankreich en vogue. Bei uns ziert die gelbe Frucht sommerliche T-Shirts, Badeanzüge, Tisch- und Geschirrtücher. Auch am Ohr, um den Hals und am Fuß baumeln 2021 kleine, schmucke Zitrönchen.

In den Auslagen ist die Zitrone ein offensichtlich begehrtes Deko-Objekt, beim Gartenausstatter Lederleitner in den Promenaden Galerien Linz wird sie sogar in Seifen- und Vasenform angeboten. Aber auch Polster und Taschentücher präsentieren sich mit diesem Motiv.

TikTok-Trend: Zitronenkaffee

In den sozialen Medien wird die Zitrone seit geraumer Zeit als wirkungsvolles Abnehmmittel gehandelt. Kombiniert mit schwarzem Kaffee soll sie die Kilos purzeln und nebenbei auch Kopfweh verschwinden lassen.

Da sowohl Koffein als auch die Inhaltsstoffe der Zitrone den Stoffwechsel anregen, dürfte darin wohl ein Funken Wahrheit stecken, wie Expertinnen und Experten meinen.

Ganz nebenbei fungieren Kaffee und Zitronen nämlich auch als Appetitzügler. Das liegt an den bitteren beziehungsweise sauren Geschmacksstoffen.

Aber nicht nur als Abnehmmittel scheinen Zitronen echtes Potenzial zu haben. Mit ungefähr 50 Milligramm pro 100 Gramm verfügen sie über einen hohen Vitamin-C-Gehalt. Das stärkt das Immunsystem und hilft durch seine antioxidative Wirkung, Krankheiten vorzubeugen.

So mancher schwört schon seit langem auf ein Glas Zitronenwasser am frühen Morgen (den Saft einer halben Bio-Zitrone in ein großes Glas Wasser geben), um fitter in den neuen Tag starten zu können. "Das in der Zitrone enthaltene Vitamin C ist an der körpereigenen Herstellung von Noradrenalin und Adrenalin beteiligt. Das bedeutet, dass Konzentration, Aufmerksamkeit und Wachheit positiv beeinflusst werden können", erklärt Diätologe Manfred Braun vom Klinikum Wels-Grieskirchen. Außerdem sei das wasserlösliche Vitamin C beim Aufbau von Gallensäuren beteiligt und werde nicht zuletzt zur Entgiftung der Leber empfohlen. "Zitronen ermöglichen, dass Eisen besser vom Körper aufgenommen werden kann", so der Experte.

Vitamin C und Magnesium

"Zitronenwasser sollte niemals zu heiß getrunken werden, da Vitamin C sehr instabil ist und bei Hitze schnell zerstört werden kann", sagt Diätologe Manfred Braun. Die gelben Früchte liefern neben Vitamin C übrigens auch Magnesium. Diesen Mineralstoff benötigt unser Körper, um bestimmte Enzyme zu aktivieren, die für die Reizübertragung der Nerven an die Muskeln nötig sind. Außerdem sind Zitronen mit knapp 40 Kalorien pro 100 Gramm kalorienarm und enthalten kaum Fette oder Kohlenhydrate.

Artikel von

Barbara Rohrhofer

Leiterin Redaktion Leben und Gesundheit

Barbara Rohrhofer
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less