Lade Inhalte...

Gesundheit

Verstummen kann Gewalt auslösen

Von Dietlind Hebestreit  16. Oktober 2021 00:06 Uhr

Mehr als tausend Gäste beim 48. Martinstift-Symposion im Linzer Brucknerhaus.

  • Lesedauer etwa 1 Min
Ein zu betreuender Mensch erhebt seine Hand – gegen seinen Pfleger oder Arzt, gegen einen anderen Patienten oder Bewohner, gegen sich selbst. Die mehr als tausend Besucher beim 48. Martinstift-Symposion im Linzer Brucknerhaus kennen solche Situationen. Denn die Veranstaltung des Diakoniewerks zum Thema "Gewaltig" richtete sich speziell an Betreuungspersonal von Patienten, Menschen mit Behinderung oder Senioren. Immer noch ist gewalttätiges Verhalten in solchen Einrichtungen ein Tabu.