Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Studie beweist: Spazierengehen hilft gegen Kreuzschmerzen

26. Juni 2024, 19:01 Uhr
Spazierengehen
Gehen schützt den Rücken. Bild: colourbox

An fünf Tagen in der Woche mindestens 30 Minuten zu gehen, stärkt die Muskeln um die Wirbelsäule und hilft, Stress abzubauen.

Gerade erst sind die Rückenschmerzen besser geworden, da zwickt es schon wieder im Kreuz: Solche Rückfälle werden viel seltener, wenn die Menschen ausreichend zu Fuß unterwegs sind. Das legt eine australische Studie nahe.

Für die Analyse begleitete das Team um Natasha Pocovi von der Macquarie-Universität in Sydney 701 unsportliche Erwachsene, die jüngst unspezifische Schmerzen im unteren Rücken hatten, sich nun aber besser fühlten. Eine Hälfte bekam ein Spaziergehprogramm verordnet, die Kontrollgruppe hingegen keine Aufgaben.

Mindestens 30 Minuten

Die Orientierungsgröße für das Bewegungsprogramm lautete: an fünf Tagen pro Woche mindestens 30 Minuten gehen. Physiotherapeuten leiteten die Teilnehmenden an und schnitten das Laufprogramm individuell zu.

Wer sich nach einem solchen Plan bewegte, hatte im Schnitt nach 208 Tagen erneut so schlimme Kreuzschmerzen, dass der Alltag eingeschränkt werden musste. Wer zur Kontrollgruppe gehörte, erlebte das schon nach 112 Tagen. Die Teilnehmenden mit Laufprogramm lebten also durchschnittlich fast doppelt so lange ohne solche Schmerzen, wie Koautor Mark Hancock erklärt. Auch hätten sie insgesamt seltener Schmerzen gehabt.

Grund für Wirkung noch unklar

"Wir wissen nicht genau, warum Gehen so gut für die Vorbeugung von Rückenschmerzen ist", so Hancock, "aber wahrscheinlich ist es eine Kombination aus den sanften Schwingungsbewegungen, der Belastung und Stärkung der Wirbelsäulenstrukturen und -muskeln, der Entspannung und dem Stressabbau sowie der Ausschüttung von Wohlfühl-Endorphinen."

mehr aus Gesundheit

Spenderlungen gentechnisch behandelt

AK-Test: 9 von 16 Anti-Gelsenmitteln empfehlenswert

Erkältungssommer: Auch Corona mischt wieder mit

"Der zweite Berliner Patient" ist von HIV geheilt

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

1  Kommentar
1  Kommentar
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
prezzemola (160 Kommentare)
am 16.07.2024 21:29

Jahrelang habe ich mit Kreuzschmerzen gekämpft, bis ich den positiven Effekt von regelmäßigen Spaziergängen für mich entdeckt habe. Früher hatte ich häufig Rückfälle, weil ich meinen Körper nicht ausreichend bewegt habe. Die Erkenntnis, dass ein individuell angepasstes Spazierprogramm durch einen Physiotherapeuten helfen kann, ist sehr wertvoll. Neben dem Spazierengehen habe ich auch gute Erfahrungen mit ergänzenden Maßnahmen wie Welldisc Kapseln gemacht, die meine Gelenke und Bandscheiben unterstützen. Ein ganzheitlicher Ansatz und das achtsame Wahrnehmen der Körpersignale sind meiner Meinung nach unabdingbar für einen gesunden Rücken.

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen