Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Soziales Umfeld beeinflusst stark, ob Kinder lügen

Von OÖN, 06. Juli 2024, 08:33 Uhr
Soziales Umfeld beeinflusst stark, ob Kinder lügen
Wer lügt mehr: Würfelexperiment mit Kindern Bild: OÖN

Das soziale Umfeld und der Erziehungsstil der Eltern können beeinflussen, wie oft Kinder lügen.

Das hat eine Studie ergeben, für die Forscher der Universitäten Würzburg, Bonn und Oxford rund 1600 Familien befragt haben. Zudem haben sie das Verhalten von Schulkindern und Eltern untersucht. Kinder können demnach lernen, ehrlicher zu sein, wenn sie Zuwendung und Vertrauen erfahren.

In der seit 2011 laufenden Studie untersuchte der Wirtschaftsprofessor Fabian Kosse mit Kollegen, welche Folgen Ressourcenmangel auf die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen hat. Die Bereitschaft zum Lügen war ein Teilaspekt. Dabei zeigte sich laut Kosse: "Ungleichheit entsteht sehr früh im Leben – auch bei der Bereitschaft zum Lügen." In einem Experiment ließen die Wissenschafter die Kinder würfeln und zuvor das Ergebnis ihres Wurfes vorhersagen. Stimmten Vorhersage und Ergebnis überein, durften sie sich einen kleinen Geldbetrag nehmen. Dabei waren sie unbeobachtet.

Mehr Zuwendung, weniger Lügen

"Kinder, die am Mentorenprogramm teilgenommen hatten, waren im Gesamtergebnis ehrlicher", sagte Kosse. Während von ihnen 44 Prozent schummelten, waren es in der Kontrollgruppe ohne Mentoren 58 Prozent. Auch die Kinder aus bildungsnahen Haushalten logen demnach weniger. "Ein fürsorglicher und zugewandter Erziehungsstil steht mit weniger Lügen im Zusammenhang. Auch wenn Eltern eher bereit sind, ihren Kindern und anderen Menschen zu vertrauen, führt das zu mehr Ehrlichkeit", sagte Kosse.

mehr aus Gesundheit

Studie schlägt Alarm: Influenza-Infektion erhöht Herzinfarktrisiko dramatisch

8 neue Erreger: Immer mehr Zoonosen in Österreich

Parkinson: Viel mehr als nur Zittern

Herr Doktor, bin ich allergisch auf Gelsenstiche?

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

11  Kommentare
11  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
caber (1.958 Kommentare)
am 07.07.2024 08:42

Validität?

lädt ...
melden
antworten
fam.beham@gmx.at (462 Kommentare)
am 07.07.2024 08:15

Grasser u Benkö hatten das perfekte soziale Umfeld für eine erfolgreiche Karriere

lädt ...
melden
antworten
HumanBeing (1.886 Kommentare)
am 06.07.2024 20:23

Kinder lügen, wenn sie Angst vor den Folgen der Wahrheit haben.

lädt ...
melden
antworten
weisse_schokolade_ (224 Kommentare)
am 10.07.2024 20:16

Nicht nur, aber auch. Gilt auch für Erwachsene.

lädt ...
melden
antworten
tulipa (3.397 Kommentare)
am 06.07.2024 16:02

Weiß nicht, ob das statistisch nachzuweisen ist. Habe als Lehrkraft die Erfahrung gemacht, dass ich am meisten von zuhause stark unter Druck stehenden, weil aus extrem patriarchalischen Familien stammenden, Mädchen angelogen wurde. Die logen mir mit einer Schamlosigkeit und Dreistigkeit und unschuldigstem Blick ins Gesicht, die mich immer wieder sprachlos machte. Ich denke, die hatten das als eine Art Notwehr entwickelt.

lädt ...
melden
antworten
Gugelbua (32.256 Kommentare)
am 06.07.2024 11:10

Lügen ist eine natürliche Eigenschaft, macht sogar die Tierwelt 😉

lädt ...
melden
antworten
zlachers (8.347 Kommentare)
am 06.07.2024 09:47

Auch die Kinder aus bildungsnahen Haushalten logen demnach weniger.
Vielleicht ist dass auch glatt eine Lüge.
Karrierebessesene Eltern haben doch gar nicht soviel Zeit für ihre Kinder. Bildung und Karriere kosten viel Kraft und rauben viel Zeit. Da müssen solche Eltern ihre eigenen Kinder sicher selbst schon öfters wegen irgendwas anlügen. Und wie sollten sie dann ihren Kindern Ehrlichkeit beigebracht haben. In dem sie ihre Lügen unter dem Deckmantel der Wahrheit stellen, oder in dem sie sich selbst belogen, und Behaupten lügen ist nicht so schlimm wenn’s Notlügen ist.
Dann sind Notlügen halt auch die Wahrheit nur nicht die richtige.

lädt ...
melden
antworten
2020Hallo (4.503 Kommentare)
am 06.07.2024 09:06

WAS ist da beim Trumpl dann passiert? 😂🤣😂🙈🙈👎

lädt ...
melden
antworten
u25 (5.140 Kommentare)
am 06.07.2024 08:48

Und wie ist das bei Politikern?

lädt ...
melden
antworten
zlachers (8.347 Kommentare)
am 06.07.2024 10:06

Kommen alle aus bildungsnahen Haushalten und sind also alle ziemlich ehrliche Häute.

lädt ...
melden
antworten
spoe (14.371 Kommentare)
am 06.07.2024 08:43

Das Wertesystem der Eltern macht es aus.

Lebenslügen, Hättiwari, Schuldzuweisungen und fehlende Eigenverantwortung ist schlechtes Erbe.

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen