Lade Inhalte...

Gesundheit

Sind Krampfadern ein Schönheitsfehler?

Von Barbara Rohrhofer 15. Januar 2020 11:24 Uhr

Krampfadern  Beine
Sport und Vermeidung von Übergewicht wirken Krampfadern entgegen.

"Gesunde Venen – schöne Beine": Das ist das Thema der OÖN-Gesundheitstour am Donnerstag, 23. Jänner, um 18 Uhr im Salzkammergutklinikum Gmunden.

Jeder vierte Österreicher bekommt im Laufe seines Lebens Krampfadern, die eigentlich behandelt werden müssten. Bei der ersten OÖN-Gesundheitstour 2020 steht dieses Leiden am Donnerstag, 23. Jänner, um 18 Uhr im Mittelpunkt. Peter Klima, Oberarzt für Chirurgie am Salzkammergut Klinikum Gmunden und Sportwissenschafterin und Vitalcoach Margit Wachter werden an diesem Abend alle Fragen zum Thema beantworten.

OÖN: Sind Krampfadern in erster Linie ein Schönheitsfehler oder können sie auch eine ernste Gefahr darstellen?

Peter Klima: Die schwächere Form der Krampfadern sind Besenreiser. Sie zeigen sich oft als feine, spinnennetzartige Gefäßzeichnungen. Im Gegensatz zu Krampfadern, die im Laufe der Zeit auch zu gesundheitlichen Problemen führen könne, sind Besenreiser medizinisch kaum von Bedeutung. Viele Menschen empfinden sie jedoch als ,kosmetisch störend‘. Krampfadern hingegen werden problematisch, wenn sie Entzündungen hervorrufen. Alarmsignale sind Schwellungen und Schmerzen des gesamten Beines, was auch für eine Thrombose sprechen kann. Oder aber verhärtete, gerötete, druckschmerzhafte Venen im Sinne einer Venenentzündung, die ebenfalls zu Thrombosen führen kann.

Wie werden Krampfadern eigentlich operiert?

Es werden vor allem zwei Methoden angewandt. Das ist zum einen das klassische ,Stripping‘, bei dem die betroffene Stammvene herausgezogen wird. Weiters besteht die Möglichkeit, die Varize minimalinvasiv durch eine Sonde von innen zu veröden. Dies geschieht entweder mit Laser- oder Radiofreqenztherapie. Bei dieser Methode ist kein Leistenschnitt wie beim Stripping nötig. Im Klinikum Gmunden werden jährlich mehr als 300 Krampfadern-Operationen durchgeführt, die meisten davon mittels Laser.

Wie erfolgt die Diagnose?

Neben einem ausführlichen Gespräch und einer Untersuchung wird ein Ultraschall gemacht, bei dem sämtliche Veränderungen sichtbar sind. Eine Phlebografie – also eine Röntgendarstellung mit Kontrastmittel – ist selten nötig.

OÖN-Gesundheitstour

  • Krampfadern – Was kann man dagegen tun? Das ist das Thema der nächsten Veranstaltung der OÖN-Gesundheitstour im Salzkammergutklinikum Gmunden.
  • Termin: Donnerstag, 23. Jänner, 18 Uhr
  • Für Ihre Fragen stehen folgende Expertinnen und Experten aus dem Salzkammergutklinikum Gmunden zur Verfügung: Peter Klima, Facharzt für Chirurgie und Viszeralchirurgie am Klinikum Gmunden, Margit Wachter, Sportwissenschafterin und UNIQA-Vitalcoach.
  • Der Eintritt ist frei. Nach der Veranstaltung wartet ein gesundes Buffet auf Sie.

Artikel von

Barbara Rohrhofer

Leiterin Redaktion Leben und Gesundheit

Barbara Rohrhofer
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Gesundheit

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less