Lade Inhalte...

Gesundheit

Scharf auf gesundes Gemüse: Radieschen und Rettich

Von Dietlind Hebestreit  21. Juli 2021 00:04 Uhr

In den knackigen Knollen enthaltene Senföle wirken antibakteriell und entgiftend. Das Gemüse ist kalorienarm und ein idealer Snack.

  • Lesedauer etwa 2 Min
Radieschen gehören zur Gattung der Rettiche und sind in Europa seit dem 18. Jahrhundert verbreitet. Eigentlich sind sie keine Wurzeln, sondern eine sogenannte Speicherknolle. Warum sie so gesund sind, erklärt Ernährungsexperte Siegfried Wintgen: "Sie enthalten unter anderem Vitamin C, Carotonoide und Anthocyane, Kalium, Magnesium und Senfölglycoside." Reinigend und schleimlösend Das rot-weiße Gemüse putzt den Körper so richtig durch: Es wirkt reinigend auf den Darm, die Nieren und für die