Lade Inhalte...

Gesundheit

Prostatakrebs – Behandlung macht Tumore "hörbar"

11. Oktober 2021 00:04 Uhr

Prostatakrebs – Behandlung macht Tumore "hörbar"
Österreich-Premiere: OP mit Roboter und Gammasonde

Um Prostatakrebs-Metastasen in umliegenden Lymphknoten besser identifizieren und somit erfolgreich behandeln zu können, wird am Prostatazentrum des Ordensklinikums Linz erstmals in Österreich eine neue Methode via DaVinci-Roboter angewandt – die Gammasonden-gesteuerte Entfernung von Lymphknotenmetastasen.

Prostatakrebs-Metastasen in umliegenden Lymphknoten sind häufig so klein, dass sie mit den herkömmlichen Bildgebungsmethoden MRT oder CT nicht sicher identifiziert werden können.

Metastasen aufspüren

Bei der neuen Methode wird eine Gammasonde durch einen kleinen Kanal in den Bauch des Patienten eingeführt, um den radioaktiv markierten Tumor zu finden. Diese "Drop-in-Sonde" gibt entsprechende Töne ab, je näher sie dem befallenen Gewebe kommt. "Dies verbessert die Möglichkeit der Auffindung und somit Entfernung von tumorbefallenen Lymphknoten drastisch", sagt Wolfgang Loidl, Vorstand der Urologie am Ordensklinikum Linz. "Das schnelle Entfernen von eventuell neu wachsenden Krebsherden im Bereich des Tumors ist entscheidend für den dauerhaften Therapie-Erfolg."

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

1  Kommentar expand_more 1  Kommentar expand_less