Lade Inhalte...

Gesundheit

Neurodermitis: Viele Patienten über neue Therapien zu wenig informiert

Von   15. September 2021 00:04 Uhr

Betroffene brauchen oft Jahre, bis sie den richtigen Arzt gefunden haben

  • Lesedauer etwa 2 Min
Quälender Juckreiz und eine sehr trockene, empfindliche Haut: Neurodermitis, im Fachjargon "atopische Dermatitis" oder "atopisches Ekzem" genannt, beeinträchtigt die Lebensqualität der Betroffenen stärker, als es oft sein müsste, so Experten bei einem Mediengespräch in Wien. Bis zu fünf Prozent der Bevölkerung leiden daran – von den Betroffenen seien bis zu 15 Prozent unbehandelt, sagen die Spezialisten.