Lade Inhalte...

Gesundheit

Neue Medikamente gegen Migräne im Jahr 2022

Von OÖN   15. September 2021 00:04 Uhr

Neue Medikamente gegen Migräne im Jahr 2022
Frauen sind häufiger von Migräne betroffen.

Kopfschmerzform trifft oft 20- bis 50-Jährige

In Österreich leiden rund 13 Prozent der Bevölkerung an Migräne. Am häufigsten tritt diese Form des Kopfschmerzes in der Altersgruppe von 20 bis 50 Jahren auf. Etwa 25 Prozent der Frauen und bis zu zehn Prozent der Männer sind betroffen. "Das ist eine chronische Erkrankung, die Menschen über viele Jahre begleitet, das Familienleben und auch die Arbeit beeinträchtigen kann", sagt Karin Zebenholzer, Präsidentin der Österreichischen Kopfschmerzgesellschaft.

Mittlerweile ist die Wissenschaft in der Lage, zu verstehen, wie Migräneattacken funktionieren. Mit neuen Therapiemöglichkeiten können die Schmerzen viel besser behandelt werden, als es früher möglich war.

Zur Vorbeugung gibt es oral einzunehmende Medikamente. Seit drei Jahren sind spezifisch gegen Migräne wirkende monoklonale Antikörper verfügbar, die unter die Haut injiziert werden. "Nächstes Jahr rechnen wir mit einer Zulassung von neuen Medikamenten gegen Migräneattacken. In den USA sind diese schon zugelassen. Aus Studien wissen wir bereits, dass diese Medikamente sehr gut wirken und die Lebensqualität der Patienten erhöhen", sagt Expertin Karin Zebenholzer.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

1  Kommentar expand_more 1  Kommentar expand_less