Lade Inhalte...

Gesundheit

Long-Covid als Gefahr für Jugendliche: Betroffene wirbt für Corona-Impfung

Von Dietlind Hebestreit  16. Dezember 2021 00:07 Uhr

Bundesschulsprecherin Susanna Öllinger aus Perg leidet an Folgen ihrer Infektion.

  • Lesedauer etwa 2 Min
Der Corona-Impfstoff schützt Kinder vor schweren Verläufen und verringert das Risiko für Long-Covid, sagen Experten. Ab dieser Woche empfiehlt das Nationale Impfgremium in Österreich die Booster-Impfung für alle Zwölf- bis 15-Jährigen. Insbesondere sollen Teenager mit Risikofaktoren und engen Kontakten zu Personen mit erhöhtem Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf von Covid-19 zum dritten Mal geimpft werden.