Lade Inhalte...

Gesundheit

Lifting (fast) ohne Skalpell

Von Valerie Hader 22. Mai 2019 00:04 Uhr

Vorher (kl. Bild) und nachher: Die neue Methode eignet sich auch gut zur Straffung eines Doppelkinns. Narben bleiben fast keine.

Face-Tite nennt sich eine neue Methode in der Schönheitschirurgie, bei der die Haut mithilfe von Strom gestrafft wird. Experte Philipp Mayr erklärt, wie’s geht.

Eines gleich vorweg: Eine "Ruckzuck-Anwendung", die man einfach so in der Mittagspause durchführen lässt, ist die sogenannte Face- oder Body-Tite-Behandlung nicht. "Das ist schon ein medizinischer Eingriff", sagt der Linzer Schönheitschirurg Philipp Mayr, der die Methode, die aus Amerika stammt, als Einziger in Österreich anbietet. Eine Woche müsse man schon für die Regeneration rechnen, dennoch sei die Behandlung viel schonender als ein herkömmliches Lifting: "Sie müssen sich vorstellen, bei einer normalen Gesichtsstraffung macht man etwa vor den Ohren einen senkrechten Schnitt."

Nur ein ganz kleiner Schnitt

"Danach wird die Haut abgelöst, der Überschuss entfernt und wieder vernäht. Das sind Wunden und die sind natürlich infektanfällig. Außerdem bleibt eine Narbe", sagt der Mediziner. Und nicht zuletzt sei das Ergebnis ungewiss. "Da braucht es Fingerspitzengefühl, denn die Haut muss ja symmetrisch auf beiden Seiten gleich gestrafft werden und dabei auch auf keinen Fall zu wenig oder zu fest."

Bei der Face-Tite-Methode setze man zwar ebenfalls einen Schnitt, aber der ist nur sehr klein, nur einen halben bis einen Zentimeter groß. "Dann wird eine Sonde eingeführt, und die Haut zieht sich zusammen und wird somit gestrafft." Das Ganze sei schmerzhaft und würde deshalb unter Narkose durchgeführt.

Die Behandlung könne bei vielen "Problemzonen" zum Einsatz kommen, angefangen von der Faltenreduktion bis hin zur Straffung des Doppelkinns oder des Wangenbereichs. Generell zählten Frauen ab 40 zu seinen Kundinnen, auch bei den Männern fange es im Alter von 45 an. "Bei den Damen sind es meist Mimikfalten, die sie als störend empfinden – die sogenannten Marionettenfalten rund um den Mund", sagt Mayr. "Und Männer hadern mit ihrem Hals. Mit zunehmendem Alter fängt die Haut in dem Bereich zu hängen an und produziert immer mehr Falten. Das sieht ein bisschen so aus wie ein Truthahnhals."

Der Preis für die Behandlung sei klarerweise abhängig von der jeweiligen Zone und beginnt bei etwa 1100 Euro.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Gesundheit

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less