Lade Inhalte...

Gesundheit

"Lassen Sie es sich gut gehen"

22. Oktober 2020 00:04 Uhr

"Lassen Sie es sich gut gehen"
Das einfachste Rezept? "Genießen Sie Ihr Essen – und zwar in Ruhe", rät Gehirnforscher Hüther.

Gehirnforscher Gerald Hüther erklärt, wie man seine Selbstheilungskräfte stärkt und damit gesünder – und glücklicher – wird.

  • Lesedauer etwa 2 Min
"Lieblosigkeit macht krank", sagtder deutsche Gehirnforscher Gerald Hüther und beschreibt aus Sicht der Neurobiologie, warum das so ist – und auch, wie man das ändert. OÖNachrichten: Warum macht Lieblosigkeit krank? Gerald Hüther: Wir wissen aus der Neurobiologie, dass in den tiefsten Bereichen unseres Gehirns Netzwerke existieren, in denen unter anderem Reparaturmechanismen in Gang gesetzt und Störungen behoben werden. Wenn durch Ängste und Stress zu viel durcheinandergerät, funktioniert
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper