Lade Inhalte...

Gesundheit

Hotspot Rohrbach: "Mischung aus Pech und Sorglosigkeit"

Von Barbara Rohrhofer  01. Dezember 2020 00:04 Uhr

ROHRBACH. Kostja Steiner, Intensiv-Primar am LKH Rohrbach, spricht im OÖN-Corona-Talk unter anderem über die hohen Infektionszahlen im Bezirk Rohrbach, die Lage in den Spitälern und Behandlungsmöglichkeiten. Wir haben ihn außerdem gefragt, ob er sich gleich impfen lassen würde und was er von den Massentests hält.

  • Lesedauer etwa 5 Min
Was die Corona-Infektionen betraf, lag der Bezirk Rohrbach vor knapp zwei Wochen an der Weltspitze. Diesen Platz hat man wieder abgetreten, die Folgen sind im Klinikum Rohrbach aber spürbar. Die OÖN baten Primar Kostja Steiner, 40, Leiter des Instituts für Anästhesiologie und Intensivmedizin, zum Corona-Talk: OÖN: Herr Primar, die Situation in Oberösterreichs Spitälern ist sehr angespannt, diese Woche wird der Höhepunkt erwartet. Gibt es bei Ihnen in Rohrbach noch Platz auf der Intensivstation?