Lade Inhalte...

Gesundheit

Glaubenssätze: Warum sie schaden können, und wie man sie am besten wieder loswird

Von Dietlind Hebestreit  08. September 2021 00:06 Uhr

Um neue Muster einzuüben, braucht es viel Zeit. Eine Vertrauensperson kann dabei helfen.

  • Lesedauer etwa 2 Min
Ein echter Indianer kennt keinen Schmerz", "Eigenlob stinkt", "Geld macht nicht glücklich": Viele Menschen haben Glaubenssätze im Kopf, die das Verhalten oft nachhaltig beeinflussen. Das erlebt der klinische und Gesundheitspsychologe Raphael Oberhuber immer wieder in seiner Praxis: "Meist werden diese Sätze bereits als Kind aufgesogen, manchmal auch erst in der Jugend oder bei der Ausbildung.