Lade Inhalte...

Gesundheit

Fußballschauen erhöht das Risiko für Herzinfarkte

Von OÖN   22. Juni 2021 00:04 Uhr

Fußballschauen erhöht das Risiko für Herzinfarkte
Lieber nicht zu emotional

Emotionale Aufregung beim Fußballschauen kann einer Studie zufolge das Risiko für einen Herzinfarkt erhöhen.

Während der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 gab es in Deutschland mehr Krankenhauseinweisungen wegen Herzinfarkten, wie Wissenschafter der Unimedizin Mainz und der Abteilung für Sportmedizin der Uniklinik Heidelberg berichten.

Herzkranke sollten aufpassen

Einen Unterschied bei der Rate der Todesfälle entdeckten die Forscher allerdings nicht. Für den WM-Zeitraum stellen sie aber fest, dass am Tag des Finales die Sterblichkeit bei Herzinfarkt-Patienten im Krankenhaus am größten war. Den Endspiel-Krimi zwischen Deutschland und Argentinien gewann damals die deutsche Elf nach Verlängerung mit 1:0. "Fußballschauen kann ans Herz gehen", sagt der Kardiologe und Pharmakologe Thomas Meinertz. Das gelte aber nicht für jedes Spiel, jedoch für solche, die für die Zuseher besonders aufreibend seien.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Gesundheit

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less