Lade Inhalte...

Gesundheit

Fußballfieber als seelische Wohltat

Von Barbara Rohrhofer  24. Juni 2021 00:04 Uhr

Fan-Sein: Ein Psychotherapeut erklärt, warum insbesondere Männer eine längerfristige, leidenschaftliche Beziehung zu Fußballvereinen pflegen

  • Lesedauer etwa 1 Min
Man kommt nicht als Fan zur Welt. "Die Leidenschaft für einen Sportverein, eine Sängerin oder eine Band entwickelt sich meist in der Pubertät", sagt Wolfgang Schimböck, Vorsitzender des Landesverbandes für Psychotherapie. In dieser Lebensphase entfernt sich der heranwachsende Mensch gefühlsmäßig von seinen Eltern und sucht nach neuen Bezugspersonen und Vorbildern. Das sind in vielen Fällen Stars aus den Bereichen Film, Musik oder Sport.