Lade Inhalte...

Meine Gesundheit

Wundcremes für Baby-Haut im Test

19. April 2021 06:12 Uhr

„Ökotest“ hat 25 Wundschutzcremes für Babys im Labor auf bedenkliche Inhaltsstoffe untersuchen lassen.

Die Partnerorganisation der Konsumentenschützer der Arbeiterkammer OÖ (AKOÖ) bescheinigt den Getesteten ein erfreuliches Ergebnis: 23 Produkte sind empfehlenswert.

Allerdings wurden in zwei Cremen wurden problematische Bestandteile aus Mineralöl festgestellt. Unverständlich blieb den Testern auch, warum viele Produkte immer noch Parfüm enthalten. Naturkosmetik-Anbieter sind in diesem Punkt leider kein Vorbild.

Alle Testergebnisse sind auf der Seite der AKOÖ abrufbar

Beruhigend und gegen Entzündungen

In der Windel drinnen muss die Babyhaut so einiges aushalten: Wenig Luft, viel Wärme, Feuchtigkeit, Harn- und andere Reizstoffe. Spezielle Wundschutzcremes ersetzten zwar kein regelmäßiges Wickeln, Reinigen und „Lüften“ des Pos. Sie können jedoch helfen, dem Wundscheuern vorzubeugen.

Die meisten für den Windelbereich gedachten Cremes enthalten Zinkoxid – es wirkt durch seinen hautaustrocknenden Effekt. Häufig sind noch weitere Pharmazeutika, die hautberuhigend oder entzündungshemmend wirken, Bestandteile der Rezeptur – wie etwa Panthenol und Tocopherol. Und nicht nur Naturkosmetikhersteller schwören auf Pflanzenextrakte wie Calendula (Ringelblume), Kamille, Lindenblüte, Aloe Vera, Sheabutter, Jojoba, Nachtkerze oder Samtblümlein.

Mängel bei zwei Produkten

  • Von den 25 untersuchten Wundschutzcremes schnitten 15 Produkte gesamt mit „sehr gut“ ab.
  • Acht Cremes konnten nur „gut“ abschneiden, weil sie Parfüm oder ätherische Öle enthalten. Und die belasten die ohnehin strapazierte Haut der Babys unnötig: Je weniger Reizstoffe auf die Haut gelangen, desto besser.
  • Zwei Produkte schließlich enthielten weitere Problemstoffe und schlossen desweggen „mangelhaft“ ab. In der Penaten Creme und der Kaufmanns Haut- und Kinder-Creme wies das Labor aromatische Mineralöl-Kohlenwasserstoffe (MOAH) nach. Sie enthalten dazu erdölbasierte Paraffine und Duftstoffe, die die Haut reizen können.

Tipp der Konsumentschützer

Cremes mit erdölbasierten Paraffinen am besten im Regal liegen lassen. Auf der Liste der Inhaltsstoffe sind sie an Bezeichnungen zu erkennen wie „Petrolatum“ und „Paraffinum liquidum“.

mehr...

AKOÖ / Mag. Chriistian Boukal
April 2021

Bild: sweet marshmallow/shutterstock.com

 

 

 

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less