Lade Inhalte...

Grippe-Impfung gegen schweren CoViD-Verlauf?

19.Mai 2021

Das soll eine Studie nahelegen: Wer sie nutzt, infiziert sich seltener mit CoViD-19 als Nicht-Geimpfte, und falls doch, dann mit milderem Verlauf, berichtet die deutsche Ausgabe der Medizinplattform medscape.com.

Dieser zusätzliche Vorteil der Grippeimpfung könnte nach Ansicht der US-amerikanischen Autoren für Zögernde einen Anreiz bieten und das schwache Interesse am „Flu shot“ steigern. „Die [bundesdeutsche] Ständige Impfkommission STIKO befürwortet natürlich den Appell, sich gegen Grippe impfen zu lassen, aber das Argument, dass man damit gleichzeitig einen gewissen Schutz gegen Coronaviren erwirbt, werden wir nicht aufgreifen“, stellt jedoch Prof. Dr. Thomas Mertens klar, Sprecher der STIKO-Arbeitsgruppe Influenza am Robert Koch-Institut (RKI), Berlin. „Schon länger deuten ja Studien an, dass Menschen mit Grippe-Impfung weniger anfällig für COVID-19 sind oder zumindest leichtere Symptome haben.“

Spekulation über Bonus der Grippe-Impfung ist nicht neu

Darüber berichten auch Dr. Anna Conlon von der Universität Michigan in Ann Arbor und ihre Kollegen: Eine Analyse von mehr als 92.000 Infizierten aus Brasilien fand bei jenen mit Influenza-Impfung eine Verringerung von Mortalität, Intensivpflege und invasiver Beatmung. Epidemiologische Studien in Italien und den USA ergaben ebenfalls niedrigere Sterberaten.

Trotzdem hat die STIKO nach Mertens‘ Worten gute Gründe für Skepsis: „Die Arbeitsgruppe von Conlon hat ja vorhandene Daten retrospektiv ausgewertet. Jedoch ist zu unklar, ob die Kollektive von Geimpften und Nicht-Geimpften wirklich vergleichbar sind.“

Kreuzreaktivität käme als Ursache in Frage

Die Argumente pro Kausalität beruhen auf der Annahme einer sogenannten Kreuzreaktivität: Untersuchungen lieferten plausible Anhaltspunkte, dass Impfungen biologische Mechanismen anstoßen, die nicht nur die eigentlichen Pathogene, sondern auch andersartige Erreger bekämpfen. Urheber dieser unspezifischen Kreuzreaktivität ist wohl vor allem das angeborene Immunsystem mit Makrophagen und natürlichen Killerzellen. Auch das Team um Conlon zählt einige Beispiele auf.

Es gibt aber auch Argumente kontra Kausalität: „Der Schutzeffekt lässt sich durchaus mit Eigenschaften, Verhalten und Lebensumständen jener Menschen erklären, die sich um Prävention bemühen. Zum Beispiel wäre möglich, dass sie sozioökonomisch begünstigt sind“, erläutert Mertens.

Konkret heißt das: Sie genießen privat und beruflich Privilegien wie großzügige Wohnungen und Homeoffice, wo sie weniger exponiert sind. 

Leben Geimpfte einfach gesünder und vorsichtiger?

Weiterhin könnten Menschen, denen an einer Grippe-Impfung gelegen ist, eher auf ihre Gesundheit achten und folglich tatsächlich gesünder sein, so dass sie gegen Erkrankungen wie CoViD-19 widerstandsfähiger sind, Healthy-User-Effekt genannt. Und eventuell befolgen sie sorgfältiger die derzeit geltenden Regeln: Mund-Nasen-Maske, Händewaschen, Lüften, Abstand, Kontaktbeschränkungen.

Geimpfte kamen schneller aus der Klinik nach Hause

Wenn der Test Coronaviren anzeigte, überstanden Geimpfte die Infektion besser: Sie benötigten seltener eine Klinikaufnahme und halb so oft eine mechanische Beatmung, zudem dauerte der stationäre Aufenthalt kürzer. Bei Intensivpflege und Sterblichkeit (knapp 8%) war die Reduktion lediglich nicht-signifikant.

Die Ergebnisse könnten dazu beitragen, Menschen zur Grippe-Impfung zu ermuntern und die Impfmüdigkeit abzubauen. Dr. Anna Conlon und Kollegen

Dass die Zahlen für Patienten mit Influenza-Impfung so günstig ausfielen, ist umso bemerkenswerter, weil sie eigentlich stärker gefährdet waren, nämlich tendenziell häufiger Komorbiditäten wie chronische Lungenleiden, Herzinsuffizienz, Diabetes und Bluthochdruck aufwiesen, außerdem älter waren. „Die Ergebnisse könnten dazu beitragen, Menschen zur Grippe-Impfung zu ermuntern und die Impfmüdigkeit abzubauen“, bilanzieren die Autoren.

 

Der gesamte Artikel wurde am 5. Mai 2021 auf Medscape Deutschland veröffentlicht und ist (nach kostenloser Registrierung) in voller Länge hier abrufbar.

mehr...

medscape.com / Mag. Christian Boukal
Juni 2021

Bild: Rido/shutterstock.com

 

 

copyright  2021
23. September 2021