Lade Inhalte...

Gesundheit

FFP2-Masken: Reinigen an der Luft und im Ofen

Von Barbara Rohrhofer  22. Januar 2021 00:04 Uhr

FFP2-Masken: Reinigen an der Luft und im Ofen
Ab kommendem Montag darf man ohne FFP2-Masken nicht mehr einkaufen gehen.

Werden diese Masken fachgerecht gereinigt, können sie fünfmal verwendet werden.

Ab kommendem Montag, 25. Jänner, müssen in Österreich im Handel und in öffentlichen Verkehrsmitteln FFP2-Masken getragen werden. "Diese Masken filtern die Tröpfchen, an welche die Coronaviren gebunden sind – und bieten so einen wichtigen Schutz vor einer Infektion", sagt Primar Bernd Lamprecht, Vorstand der Klinik für Lungenheilkunde am Kepler-Universitätsklinikum Linz.

Trocknen statt waschen

FFP2-Masken dürfen aber nicht gewaschen werden, da die Filterleistung sonst deutlich abnehmen würde. Obwohl die Masken als Einwegprodukte gelten, sehen viele Experten kein Problem darin, sie im privaten Gebrauch mehrfach – maximal fünfmal – zu nutzen. Gerade wenn man sie nur für kurze Zeit trägt, etwa zum Einkaufen. Danach sollten sie möglichst an einem Haken aufgehängt und bei Zimmertemperatur getrocknet werden.

Ein Forschungsprojekt der Fachhochschule und der Universität Münster in Deutschland hat ergeben, dass in FFP2-Masken nach einer Woche Trocknungszeit nahezu alle infektiösen Coronaviren verschwunden sind. Die Forscher raten dazu, Masken nicht an zwei aufeinander folgenden Tagen zu tragen, sondern möglichst sieben markierte Masken nacheinander zu verwenden.

  • Reinigung durch Trocknen: Lässt man FFP2-Masken sieben Tage lang an der Luft trocknen, ist die Viruslast auf der Maskenoberfläche abgebaut und sie können wiederverwendet werden.
  • Ab in den Ofen: Die Maske kann auch eine Stunde im Ofen bei 80 Grad getrocknet werden. Davor muss sie allerdings zunächst einen Tag lang durchtrocknen, da sonst das Material beschädigt werden könnte. Bei niedrigeren Temperaturen überleben viele Viren, bei höheren werden die Masken beschädigt. Die Temperatur sollte mit einem Backofen-Thermometer überprüft werden. Nachteil: Die elastischen Haltebänder könnten an Zugkraft verlieren.
  • Keinesfalls in die Mikrowelle: Die Mikrowelle ist zum Reinigen nicht geeignet: Methoden wie die Reinigung im Kochtopf beziehungsweise mit Wasserdampf, in der Mikrowelle, Wasch- oder Spülmaschine oder mit einer UV-Lampe beschädigen das Material der FFP2-Masken und sind daher nicht zu empfehlen.
  • Höchstens fünfmal verwenden: Spätestens nach fünf Trocknungszyklen sollte eine FFP2-Maske entsorgt werden.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Artikel von

Barbara Rohrhofer

Leiterin Redaktion Leben und Gesundheit

Barbara Rohrhofer
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr zum Thema

mehr aus Gesundheit

71  Kommentare expand_more 71  Kommentare expand_less