Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Eine "Impfung" gegen HNO-Krebs

Von nachrichten.at, 31. Oktober 2023, 07:44 Uhr
Forschung
(Symbolbild) Bild: Colourbox

Wiener Forscher arbeiten an Vorsorge gegen Tumor durch HPV-Viren.

An einer Art Impfung gegen bösartige HNO-Tumoren arbeiten Forscher: Beim Jahreskongress der Europäischen Gesellschaft für Medizinische Onkologie in Madrid stellte das Wiener Biotech-Unternehmen Hookipa erste, hoffnungsvolle Ergebnisse vor. Die Studie umfasste Probanden, die nach einer ersten Behandlung wegen eines HNO-Tumors einen Rückfall erlitten oder Metastasen entwickelt hatten.

Der Hintergrund: Das Immuntherapeutikum Pembrolizumab (monoklonaler Antikörper), mit dem das Abwehrsystem des Körpers wieder gegen Krebszellen aktiviert werden soll, wird seit einigen Jahren erfolgreich bei einer ganzen Reihe von Karzinomleiden eingesetzt.

Rückfälle verhindern

Gleichzeitig wird versucht, dessen Wirkungsgrad noch zu erhöhen. Da knüpft die neue Studie an: Das Unternehmen hat eine Art Impfstoff auf der Basis von genetisch veränderten Arenaviren entwickelt, die Rückfälle verhindern soll. Viele HNO-Tumore entstehen auf der Basis von chronischen HPV-Infektionen. Gegen diese Viren soll die Impfung wirken. Die Therapie erfolgt in Kombination mit den neuen Immuntherapien, für deren Entwicklung es 2018 den Medizin-Nobelpreis gab.

Die in Madrid vorgestellte Studie wurde von Alan Ho, Onkologe am Memorial Sloan Kettering Cancer Center in New York, durchgeführt. Im kommenden Jahr ist eine weitere Studie für Patienten mit bösartigen HNO-Tumoren auf der Basis dieses Behandlungskonzeptes geplant. Dann soll es auch eine Kontrollgruppe geben, um einen Vergleich zur bisher etablierten Therapie durchführen zu können.

mehr aus Gesundheit

Sex-Therapeutin Ruth Westheimer 96-jährig gestorben

Warnung vor weltweiter Impflücke

Dem Schmerz auf der Spur: Schnelltest   für Endometriose aus Linz

Hitze - Kühlmöglichkeiten in Altersheimen unterschiedlich

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen