Lade Inhalte...

Gesundheit

Ein Leben ohne Gerüche ist "schwer zu ertragen"

14. Juli 2020 11:09 Uhr

Ein Leben ohne Gerüche ist "schwer zu ertragen"
Nie wieder den Duft von Kaffee einatmen? Der Verlust des Geruchssinns schränkt die Lebensqualität der Betroffenen massiv ein.

Coronavirus: Auch manche wieder genesene Covid-19-Patienten können nichts mehr riechen

  • Lesedauer etwa 1 Min
Kein Kaffeeduft in der Früh, kein Geruch von frisch gemähtem Gras: Der Verlust des Geruchssinns ist schwer zu ertragen, sagt Jean-Michel Maillard, Präsident der französischen Selbsthilfegruppe anosmie.org. Auch manche Menschen, die von der Lungenkrankheit Covid-19 genesen sind, berichten, nicht mehr riechen zu können.
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper